Nachrichten, aktuelle Schlagzeilen in ENERGY Deutschland und 35 weiteren Streams im Online Radio

Perfide Daten-Abzocke mit Raab-Falschmeldung

Angebliche Todesmeldung von Stefan Raab ist geschmacklos und lockt Internetnutzer in Falle

Den Facebook-Post über Stefan Raabs angeblichen Selbstmord solltest du auf keinen Fall anklicken. Er ist geschmacklos und dient ausschließlich der Datensammlung, die zu massenhaft Spam-Mails führen kann.

>> Die beste Musik gibt's im ENERGY HITS Webradio

Was für eine geschmacklose Falschmeldung! Bei Facebook kursiert derzeit eine Meldung über den angeblichen Selbstmord von Stefan Raab. Das ist natürlich völliger Quatsch. Der Post hat als einziges Ziel, angeklickt zu werden und dann möglichst viele Nutzerdaten zu sammeln und diese zu Geld zu machen. Geprellten Usern drohen massenhaft Spam-Mails. Also: Bitte klick diese Fake-Nachricht bloß nicht an!

>> Stefan Raabs emotionaler »TV Total«-Abschied

Verblüffend echt sieht der Post aus, als Absender prangt der Hinweis »ProSieben.de / TV Total« unter der Meldung. Wir warnen ausdrücklich davor, den Link anzuklicken, da User damit in eine Falle gelockt werden. Denn nachdem Internetnutzer den Beitrag geteilt und einige Fragen beantwortet haben, werden sie aufgefordert, private Daten in ein Formular einzugeben. Dabei handelt es sich um einen typischen Trick von Datensammlern.

Mittwoch, 02. März 2016, kk

Empfehlung der Redaktion

Webradio

ENERGY bei Whatsapp
© by WhatsBroadcast
Werbung
Meistgelesen
Playlist
ENERGY Stars bei Twitter
Newsletter