Ab April bleibt dein Fernseher schwarz!

Sicherlich hast du es auch schon mitbekommen: DVB-T wird Ende März endgültig abgeschaltet! Doch was sind die besten Alternativen zum teuren Receiverkauf? Zumal ein Receiver alleine ja mittlerweile nicht mehr ausreicht. Du brauchst nämlich zusätzlich noch eine Rubbelkarte für jährlich knapp 70€ pro Gerät, um alle Sender empfangen zu können.

Wie wäre es zum Beispiel, wenn du dein Fernsehen in Zukunft einfach streamst? Zum Beispiel mit Zattoo!

Warum? Ganz klar, weil dir der TV-Empfang durch Streaming über das Internet viele neue Freiheiten erlaubt. So kannst du deutschlandweit Fernsehen live und on demand und vielen internetfähigen Geräten schauen: zu Hause auf dem großen Fernseher oder unterwegs auf dem Smartphone - eben überall da, wo es Internet gibt. Außerdem entfällt der ungeliebte "Kabelsalat" hinter dem TV-Gerät, da außer einem Stromstecker keine weiteren Kabel mehr benötigt werden.


Zudem kannst du im Vergleich zu vielen bekannten TV-Empfangswegen, wie Satellit, DVB-T2 HD, Kabel oder IPTV beim TV-Streaming auch richtig sparen. Zum einen entfallen die Anschaffungs- und Installationspreise von spezieller Hardware wie Antennen, Receiver oder einer Satellitenschüssel. Zum anderen müssen keine Verträge oder Abos mit langen Laufzeiten geschlossen werden, die nicht kurzfristig kündbar sind.


TV-Streaminganbieter, wie Zattoo, bieten dir zumeist eine kostenlose, durch Werbung finanzierte Basisvariante und darüber hinaus gegen Bezahlung eine Premium-Option an. Die Bezahloption bei Zattoo nennt sich Zattoo HiQ und lässt sich monatlich kündigen. Die Vorteile umfassen u.a. eine höhere Senderauswahl, HD-Streamingqualität, zeitversetzte Funktionen sowie werbefreies Umschalten.


Und zu guter Letzt: Du kannst Zattoo natürlich auf all deinen internetfähigen Geräten nutzen! Egal ob mit Amazon Fire TV, Smart TV, Chromecast oder deinem Smartphone!


Wenn du nicht willst, dass dein TV ab April schwarz bleibt, hol dir jetzt die kostenlose Zattoo App und streame sofort los!


>> TV-Ratgeber Übersicht
>> DVB-T FAQ
>> Anbietervergleich
>> Empfangsoptionen

 

 

 

Autor: 
ENERGY Media
noads
_self