Dein Lieblingssong geht unter die Haut

Kein Scheiß: Mit einer neuen Tätowiertechnik lassen sich Songs unter die Haut stechen... Und sogar abspielen! Alle Infos zu den Soundwave Tattoos findest du hier.

Pixabay_SpundwaveTattoo_970.jpg

Songs berühren uns, Songs rufen Emotionen in uns hervor und sprichwörtlich gehen Songs auch unter die Haut. Doch dieses Sprichwort kann man mittlerweile wörtlich nehmen. Hä? Fragst du dich auch, wie das möglich sein soll? Dann ist eine neue Tätowiertechnik die Antwort auf deine Frage. Der Tattoo-Artist Nate Siggard aus Los Angeles hat sich nämlich die sogenannten Soundwave Tattoos ausgedacht.

 

Er hat eine App entwickelt, mit der er Audiofiles in Tattoodesigns umwandeln kann. Die Dateien können eine Minute lang sein und dürfen alles enthalten, was du willst: Das Miauen deiner Katze, der gesprochene Heiratsantrag oder eben dein Lieblingssong. Wenn das Tattoo unter der Haut ist, musst du es lediglich mit deinem Smartphone scannen und schon wird das Audiofile abgespielt.

 

So funktionieren die Soundwave Tattoos:

 

 

 

Autor: 
kk
_self