Deine 10 ultimativen Festival Must-Haves

Das Coachella hat ja nun endgültig den Startschuss für die Festivalsaison 2017 gegeben. Neben dem klassischen Zubehör, wie Zelt, Isomatte, Schlafsack, Kleidung, Hygieneartikel, Reiseapotheke, Essen und Trinken, gibt es noch ein paar weitere Dinge, die man unbedingt bei einem Festival braucht. Damit auch du perfekt für's Festival ausgerüstet bist, haben wir hier ein paar Tipps für dich vorbereitet:

Coachella-People.png

1. Bauchtasche / Gürteltasche

Auch wenn einige jetzt vielleicht denken werden: "Das sieht doch total doof aus" - nein, die Bauchtasche ist mittlerweile ein absolutes Muss auf einem Festival. Im Gegensatz zum Turn- und Jutebeutel hat man die Bauchtasche direkt vorne am Körper (entweder umgehangen oder um die Taille geschnallt) und würde dementsprechend sofort merken, wenn jemand in Versuchung gerät und einem etwas klauen will. Ebenso ist sie größentechnisch völlig ausreichend, denn Handy, Geld und eine Mini-Sonnencreme passen dort perfekt rein. Und für die Mädels, die vielleicht immer noch nicht davon überzeugt sind: Mittlerweile gibt es bei H&M und Co. sehr coole, stylische Bauchtaschen in Metallicfarben, mit Glitzer usw. 

2. Powerbank

... ohne die geht's gar nicht. Gerade für jemanden, der gerne Fotos und Videos mit dem Handy auf einem Festival macht, ist eine Powerbank dringend notwendig. Na klar, man sollte bei einem Festival natürlich nicht 24/7 am Handy hängen, aber für ein paar Schnappschüsse wäre es schon schön einen vollen Akku zu haben. Und noch ein Tipp, um Akku zu sparen: Schalte dein Handy auf dem Festivalgelände in den Flugmodus! Denn bei so einer großen Menschenmasse kann es schon mal passieren, dass das Handy kein Internet findet und somit nicht nur dein Datenvolumen, sondern auch Akku zieht. Die meisten Powerbanks sind von der Größe auch perfekt für die Bauchtasche geeignet.

3. Hygienetücher

Klingt ein bisschen wie ein Tipp von Mutti, aber muss sein. Ein Festival- und auch Campinggelände bedeutet viel Dreck und viele Menschen. Gerade, wenn beispielsweise an den Waschbecken die Seife leer oder gar nicht vorhanden ist (was oft genug vorkommt), ist es angenehm, sich trotzdem die Hände säubern zu können. Aber auch zur vorübergehenden Befreiung von Staub an den Beinen oder im Gesicht sind die Tücher sehr sinnvoll. 

 

4. Tetrapacks

Da Glas- und meist auch Plastikflaschen auf dem Festivalgelände verboten sind, braucht man eine Alternative: Tetrapacks. Natürlich kannst du auch davon nicht unendlich viele mitschleppen, aber um wenigstens für den Anfang die teuren Getränke zu umgehen, sind Tetrapacks super. Gucke vorher aber in den FAQs von deinem Festival, wie viel Liter erlaubt sind.

 

5. Vorhängeschloss für's Zelt

Wenigstens ein bisschen Absicherung vom Schlafplatz ist beruhigend. Dafür eignet sich ein kleines Vorhängeschloss am Zelt einfach am besten. Den Schlüssel kann man entweder mit an eine Halskette hängen oder mit einer Schnur o.ä. an der Gürtelschlaufe der Hose befestigen.

 

6. Turnschuhe & Gummistiefel

Wer kennt das nicht? Ewige Rückenschmerzen beim Festival durch das lange Stehen. Mit den richtigen Turnschuhen sollte das weniger zum Problem werden. Ebenfalls schonen sie den Fuß besser vor Tritten, als zum Beispiel die gern getragenen Espadrilles, und sind angenehm beim Tanzen. Doch was tun bei so richtig schlechtem Wetter? Hier eignen sich natürlich Gummistiefel am besten. Auch wenn diese vielleicht nicht ganz so schick aussehen, sind sie wasserabweisend und retten deine Füße vor ekligem Schlamm und Dreck.

7. Sonnenbrille

... sieht nicht nur cool aus, sondern ist auch wirklich hilfreich, wenn du lange in der Sonne stehen musst. Denn was gibt es Schlimmeres, als den Lieblingsact auf der Bühne nicht sehen zu können, weil die Sonne blendet?!

8. Glitzer

"Glitter makes everything better" - für die Mädels ist Glitzer ein absolut schickes Accessoire im Gesicht und lenkt auch super davon ab, wenn man es nicht geschafft hat, sich zu schminken.

9. Dufttattoos / Metallictattoos

Thymian, Rosmarin, Petersilie oder deine Lieblingsblume - das sind die neuen Trends für temporäre Tattoos in diesem Jahr, die auch noch duften! Ein absoluter Hingucker und äähh -riecher! Doch weiterhin sehen selbstverständlich auch noch die Metallictattoos toll aus. Also Mädels: Temporäre Tattoos sind definitiv ein Muss für jedes Festivaloutift!

 

10. Seifenblasen

... machen nicht nur jedem gute Laune, sondern sehen auch noch richtig cool auf Fotos aus!

 

 

Du hast noch keine Festivalkarten oder keine Idee, auf welches Festival du gehen willst? Dann guck doch einfach mal bei unserem ENERGY Festivalsommer vorbei!

 

Take our sage advice and parsley out thyme to smell the rosemary. Find all of the Bouquet Garni herbs via the link in our bio!

Ein Beitrag geteilt von Tattly Temporary Tattoos (@tattly) am

 

 

 

Autor: 
jk
_self