GoT: Folgen in Überlänge und Start 2019 bestätigt!

Die Dreharbeiten haben begonnen und damit kommen nun auch die ersten Gewissheiten, die die letzte Staffel betreffen. So müssen wir uns nun noch eine ganze Weile gedulden, bis wir das Serienfinale zu sehen bekommen. Dafür werden die Folgen aber alle in Überlänge produziert.

Game_Of_Thrones_Logo_Facebook.jpg

Es war zweifelsfrei das Serienhighlight des Jahres. Die siebte Staffel von Game of Thrones war spektakulärer und ereignisreicher als sämtliche Staffeln der Serie zuvor. Umso größer sind die Erwartungen an die finale Staffel. Für diese haben nun die Dreharbeiten begonnen. Jedoch wird diese lediglich sechs Folgen umfassen. Dafür sollen diese aber alle in Überlänge ausgestrahlt werden. Dies bestätigte nun auch Schauspieler Liam Cunningham:

 

"Wir drehen bis zum Ende des Sommers. Für alle anderen Staffeln hatten wir immer sechs Monate Drehzeit für zehn Episoden, diesmal ist die gleiche Zeit für nur sechs Folgen angesetzt. Wenn man mal darüber nachdenkt, muss das also folgerichtig bedeuten, dass die einzelnen Episoden dafür länger sind", erklärte der Davos Seewert-Darsteller.

 

Hinzu fügte er auch, dass er selbst nicht weiß, wie lange er in den Dreharbeiten involviert ist. Denn schließlich weiß er selbst noch nicht, wie es mit seiner Figur ausgehen wird. Daher sind mehrere Schauspieler für die Dreharbeiten im "Stand-By"-Modus. Dies lässt sich HBO auch einiges Kosten. Pro Episode soll der Sender rund 15 Millionen Dollar investieren, was insgesamt eine Summe von 90 Millionen Dollar für die gesamte Staffel bedeutet.

Hier gibt's nochmal den Trailer zur siebten Staffel:

 

 

 

Autor: 
jb
_self