Justin Bieber war für "Despacito" nur zweite Wahl

Na sowas, eigentlich wollte Luis Fonsi für seinen Megahit "Despacito" gar nicht Justin Bieber haben, sondern lieber einen Hip-Hopper.

WENN_LuisFonsi_110817_970.jpg

Luis Fonsis Single "Despacito" wurde bereits mehr als vier Milliarden Mal gestreamt und ist auch das erfolgreichste Musikvideo bei YouTube. Daran hat sicherlich Justin Bieber auch seinen Anteil, wie Luis im Interview mit The Times gestand - doch eigentlich wollte er den Kanadier gar nicht bei dem Song dabei haben.

 

"Vor Justin hatten wir darüber nachgedacht, mit einem US-amerikanischen Künstler zu kooperieren. Wir wollten eher einen Hip-Hopper haben, doch wir wussten nicht, wie wir mit Jay Z oder Drake in Verbindung treten konnten. Justin stand noch nicht einmal zur Auswahl. [...] Bieber hat uns dann selbst angefragt und ich hatte von ihm erwartet, dass er uns eine volle englischsprachige Version schickt. Und plötzlich höre ich, wie Justin Bieber auf Spanisch singt und dachte mir nur: 'Das ist riesig!'"

"Despacito" im Original:

 

 

"Despacito" mit Justin Bieber:

 

 

 

Autor: 
kk
_self