So hast du Taylor noch nie gesehen!

In dem kürzlich veröffentlichten Video zu "Look What You Made Me Do" zeigt sich Taylor Swift von einer ganz anderen Seite. Sie nimmt nicht nur Katy Perry, Tom Hiddleston und Kanye West auf die Schippe, sondern ebenfalls ihre eigene Vergangenheit.

Taylor-Swift.jpg

Wenn man sagt, dass man sich mit jedem Album musikalisch neu erfinden sollte, so hat Taylor dies auf jeden Fall getan. Das neue Album "Reputation" soll übrigens am 10. November auf den Markt kommen - ausgerechnet an dem Tag, an dem Kanye Wests Mutter vor zehn Jahren verstarb. Reiner Zufall? Oder krasse Marketing-Strategie?

 

In dem Kurzfilm zu "Look What You Made Me Do", der bei den MTV Video Music Awards 2017 Premiere feierte, wird zuerst ein Grab gezeigt, auf dessen Grabstein "Taylor Swifts Reputation" steht ("Taylor Swifts guter Ruf"; Anm. d. Red.). Aus diesem steigt dann zugleich eine klassische Zombie-Taylor. Als Anspielung darauf, dass "die alte Taylor tot sei". 

 

Im weiteren Verlauf des Videos schlüpft die Sängerin in verschiedene Rollen und spielt auf diverse Momente in ihrem Leben und ihrer Karriere an. Dass sie sich angeblich nur mit Model-Freundinnen umgebe wird genauso thematisiert wie ihre Streitereien mit Kim Kardashian oder ihre Ex-Freunde. Außerdem spielt sie auf ihre "Opfer-Rolle" an, die ihr von der Presse und anderen Künstlern öfter mal vorgewurfen wurde.

Schau dir hier das Video zu "Look What You Made Me Do" an:

 

 

 

Autor: 
kvs
_self