Beyoncé: Madame Tussauds macht's nochmal!

Kürzlich veröffentlichte das englische Madame Tussauds eine Wachsfigur von unserer R'n'B-Göttin Beyoncé. Danach ging ein Aufschrei durch die soziale Welt, da die Figur nicht wirklich wie Queen B aussah. Jetzt sieht das Team vom bekannten Wachsfigurenkabinett ihren Fehler wohl ein und hat Beyoncé überarbeitet. 

Beyoncé_MadameTussauds.jpg

 

Die Figur von Beyoncé sieht eher aus wie ein schlechtes Shakira-Double und nicht wie die 35-jährige Mutter von frisch geborenen Zwillingen.

 

Die Haut ist zu hell, die Haare zu blond und das Gesicht passt einfach so gar nicht. Das Wachsfigurenhaus hat anfänglich alle Vorwürfe von sich gewiesen und sich auf die verfälschte Darstellung von Bey durch die Beleuchtung und Einstellungen der verschiedenen Kameras berufen. 

 

Eine Sprecherin von Madame Tussauds sagte damals: "Unser talentiertes Bildhauer-Team tut alles, um sicherzustellen, dass wir unsere Wachsfiguren mit den dargestellten Prominenten farblich abstimmen." 

 

Jetzt haben sie die Figur nochmal angepasst - wie Beyoncé sieht sie aber irgendwie immer noch nicht aus...

 

 

 

 

Autor: 
kvs
_self