Dreht Katy Perry jetzt durch?

Im Interview mit The New York Times lüftete Katy ein "Geheimnis". Ihrer Meinung nach sind die Musik-Preise alle ein abgekartertes Spiel im Illuminati-Stil. Alles ein reiner Fake.

KatyPerry_BonAppetitSzene_970.jpg

Zuerst die Trennung von Orlando Bloom, dann waren die Haare ab und blond gefärbt: Katy Perry verändert gerade radikal ihr Leben. Viele vergleichen sie mit Sängerin Miley Cyrus, die eine ebenfalls drastische Lifestyle-Änderung durchgezogen hat. Katy ist aber schon eine Stufe weiter als Miley. Sie hat das künstlerische Verrücktheitslevel von Kanye West erreicht. Der ist bekannt für lange Monologe bei seinen Konzerten und Verschwörungstheorien.


Katy Perry gab jetzt in einem Interview mit The New York Times ihre Theorie preis: "Alle Award-Shows sind fake und all die Awards, die ich gewonnen habe, sind auch fake. Es sind nur Konstrukte, die nichts mit den Fans zu tun haben." Harte Worte des Weltstars...


Es scheint, dass Katy im Zuge ihres neuen "Witness"-Albums mal ordentlich aufräumt und kein Blatt mehr vor den Mund nimmt. Zuerst verriet sie in ihrer Liveshow ein Sex-Ranking ihrer Exfreunde. Dann erzählte sie noch wie unzufrieden ihre Eltern mit ihrer künstlerischen Art seien. Tja und jetzt sagt sie, dass alle ihre gewonnenen Preise fake sind. Müssen wir uns Sorgen machen um Katy? Bei einer Kollaboration von Kanye und Katy auf jeden Fall!

 

Autor: 
sa
_self