Ein Job für'n Arsch. Neuer Schönheitstrend: Intim-Make-Up?!

Uns bleibt auch wirklich nichts erpart... Wer fummelt denn da so ungeniert an Kim Kardashians berühmt-berüchtigter Kehrseite rum? Weiß Kanye davon? Wir haben die Antwort. Visagist Mario Dedivanovic "verschönert" nicht nur Kim Kardashians Gesicht mit aufwendigem Make-Up, sondern kümmert sich auch noch um ganz andere Zonen ihres Körpers. Könnte ja auch spontan mal 'ne Kamera hinkommen... "Vorsicht ist schließlich besser als Nachsicht," dachte sich da wohl die sonst so skandalfreie Frau von Kanye West (Vorsicht: Ironie).

Kim_Kardashian_Intim-Shit.jpg

Bei den Vorbereitungen zu den MTV Video Music Awards 2016 lies es sich Kim K. natürlich nicht nehmen, sich im Vorfeld ordentlich aufzubretzeln. Dass sie das auch nicht ohne Hilfe schafft, war uns eigentlich auch klar. Dass sie aber nicht nur ihr Gesicht und ihre Haare machen lässt und vielleicht noch maximal etwas Bronze-Puder auf's Dekollté schmiert, sondern ebenfalls nicht davor zurückschreckt, sich breitbeinig vor einen Visagisten zu setzen, um sich ihre Intim-Zone aufpeppen zu lassen, schockiert uns dann doch ein wenig.

 

Aber wer vor Sex-Tapes mit dem Ex (die dann "hoppla" im Netz landen...) und anderen Eskapaden nicht zurückschreckt, braucht wahrscheinlich den Kick und die mediale Aufmerksamkeit, die sie dadurch (ja gut, wir berichten ja auch darüber) schlussendlich bekommt. Aber weißte was? Geschenkt Kim, geschenkt!  

 

Autor: 
kvs
_self