Katy Perry und Britney Spears dissen sich munter weiter

Oh je, Frauenpower sieht doch wirklich anders aus! Der Streit von Sängerin Katy Perry und Pop-Prinzessin Britney Spears geht anscheinend in die nächste Runde.

KatyPerry.jpg

 

Warum können wir Frauen uns nicht einfach gegenseitig bestärken und unterstützen? 

 

Nachdem Katy Perry bei den Grammys 2017 von einem Reporter auf ihre neuen blonden Haare angesprochen wurde, antwortete sie folgendes: "Es ist die letzte Farbe, die ich machen konnte. Ich habe alle ausprobiert und das einzige was übrig bleibt, ist meinen Kopf zu rasieren, was ich mir aber für einen öffentlichen Zusammenbruch aufhebe."

 

Autsch! Das ist aber wirklich nicht die feine Art. Katy spielt damit auf den psychischen Zusammenbruch der "Hit Me Baby One More Time"-Interpretin im Jahr 2007 an, bei dem sie sich plötzlich die Haare abrasierte und damit die Welt schockierte. Natürlich eilten Britneys Fans ihr aber gleich zur Hilfe. So schrieb ein Fan auf Twitter: "Mir ist egal, wer du bist, mache dich niemals über psychische Verfassungen und Britney Spears Zusammenbruch lustig. Was für ein Arschloch-Kommentar, Katy Perry."

 

Britney scheint nun aber ganz persönlich auf den Kommentar zu reagieren. Auf Instagram postete sie ein Bild mit der Unterschrift: "Ihr Mund spricht nur von dem, was ihr Herz füllt."
 

Ist das etwa der Diss zurück? Meint Britney damit etwa, dass Katy mit ihrem bösen Gemüt auch nur Böses sprechen kann? Wir sind gespannt, wie dieser Cat-Fight weiter geht..

 

 

Her mouth speaks from that which fills her heart ❤️ Luke 6:45

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears) am

 

 

Autor: 
jub
_self