Selena Gomez auf dem Cover der amerikanischen Vogue!

Gibt es eigentlich irgendetwas auf Selena Gomez' Lifegoal-Liste, was sie noch nicht erreicht hat? Die schöne Sängerin ziert nun das neue Cover der amerikanischen Vogue. Was für eine Ehre!

Selena Gomez_Vogue.png

 

In dem dazugehörigen Interview öffnete sich die 24-Jährige und sprach ganz offen über ihre Depression und ihre Entscheidung, eine Pause von dem Business zu nehmen

 

"Tourneen sind ein wirklich einsamer Ort für mich. Mein Selbstwertgefühl wurde erschossen. Ich war depressiv, ängstlich. Ich begann Panikattacken zu bekommen, kurz bevor ich auf die Bühne musste und direkt nachdem ich diese verließ." Oh je, das hört sich aber gar nicht gut an!

 

Zudem äußerte Selena noch, sie fühle sich, als ob sie nicht gut genug und nicht fähig wäre. Als sie dann das Gefühl hatte, ihren Fans nichts mehr geben zu können, musste sie einen Schlussstrich ziehen. Ihren Klinik-Aufenthalt empfand sie dann wie eine Befreiung. "Du hast keine Idee, wie unglaublich es sich anfühlte, nur mit sechs Mädchen zusammen zu sein. Echte Leute, die sich nicht darum scherten, wer ich war und die um ihr Leben kämpften. Es war eines der härtesten Dinge, die ich jemals getan habe, aber zugleich auch das Beste, was ich je getan habe."

 

Zu ihrem Status auf Instagram äußerte sie sich auch. Selena gilt mit über 110 Millionen Followern als die meist-gefolgte Person auf Instagram. Das habe sie zusätzlich unter Druck gesetzt. "Es wurde so aufzehrend für mich. Es war das, womit ich aufwachte und womit ich schlafen ging", so die Sängerin im Interview.

 

Ein erstaunlich offenes Video mit dem Sel mal wieder beweist, dass auch Superstars einfach nur Menschen sind. 

 

Autor: 
jub
_self