Selena Gomez spricht über Klinikaufenthalte

Nun lässt uns Selena Gomez in die wohl schlimmste Zeit ihres Lebens einblicken und spricht erstmals über die Rehab und Co.

Selena-Gomez.jpg

Erst stand Selena Gomez im vergangenen Jahr ständig an einem anderen Ort auf der Bühne und beglückte ihre Fans mit der "Revival"-Tour. Doch dann musste die Sängerin alle verbleibenden Shows absagen und wies sich selbst in eine Klinik ein. Bislang hat die 25-Jährige über ihre wohl schwierigste Zeit kein Wort in der Öffentlichkeit verloren. Bis jetzt: "Vor einigen Monaten musste ich die meiste Zeit des Tages im Bett verbringen, mir wurde eine Bettruhe auferlegt." Sie habe in dieser Zeit viele Filme und TV geschaut, vor allem solche, die das Thema der psychischen Gesundheit behandeln.

 

Gegenüber der InStyle beschreibt Selena ihre heutiges Leben so: "Ich gehe zu wöchentlichen Therapiesitzungen. Ich glaube daran und denke, dass es nur positiv sein kann, wenn man weiß, wo man im Leben steht und darüber spricht. Momentan bin ich einfach nur glücklich und fühle mich wirklich, wirklich gut." Das merkt man auch, denn mittlerweile ist sie wieder erfolgreich im Musikbusiness, veröffentlichte mit Gucci Mane den Song "Fetish", bestätigte erst kürzlich eine Kooperation mit DJ Marshmello und selbst über eine Kollabo mit Rap-Superstar Eminem wird gemunkelt.

 

Autor: 
kk
_self