Nachrichten, aktuelle Schlagzeilen in ENERGY Deutschland und 35 weiteren Streams im Online Radio

Neuer Film von der »Twilight«-Autorin

Die Kinoversion von Stephenie Meyers Roman »Seelen« hat ein Release-Datum bekommen

Mit ihrer Vampir-Buchserie »Twilight« schrieb sich Stephenie Meyer in die Herzen vor allem junger Frauen auf der ganzen Welt und die Verfilmungen - von denen zwei von den Fans noch sehnsüchtig erwartet werden - versetzen Fans in Entzücken. Robert Parttinson, Kristen Stewart und Taylor Lautner sind durch ihre Verkörperungen der Rollen aus den Romanvorlagen zu waschechten Superstars mutiert.

>> ZUM THEMA: Stephenie Meyer bei »Breaking Dawn«

Doch Stephenie Meyer kann nicht nur romantische Blutsaugergeschichten in den Computer tippen, sondern hat sich im Jahr 2008 mit ihrem Bestseller-Roman »Seelen« (original: »The Host«) der außerirdischen Körperfresser-Thematik gewidmet. Protagonistin der Geschichte ist eine junge Frau namens Melanie Stryder. Sie lebt in einer zukünftigen Welt, in der Aliens, wegen ihrer gestaltlosen Form nur »Seelen« genannt, die Körper von fast allen Menschen auf der Erde übernommen haben.

Nur eine kleine Gruppe menschlicher Rebellen existiert noch, die sich der Übernahme durch die Seelen erwehren. Melanie Stryder ist eine von ihnen, bis die Seele »Wanderer« von ihrem Körper Besitz ergreift. Doch anders als die anderen Opfer, lebt Melanies Bewusstsein trotz der Anwesenheit der fremden Seele in ihrem Körper weiter. Gemeinsam in einem Körper gefangen, machen sich Wanderer und Melanie auf den Weg, Melanies große Liebe Jared wiederzufinden.

>> ZUM THEMA: Heiße Szenen in »Breaking Dawn«

Ja - Stephenie Meyer wäre nicht Stephenie Meyer, wenn nicht auch Zeit für eine ausgedehnte Liebesgeschichte bleiben würde. In dem Fall handelt es sich um eine recht ungewöhnliche Ménage à Trois. Und natürlich schreit der romantische Science-Fiction-Stoff förmlich nach einer baldigen Vefilmung. Mit Saoirse Ronan (»Wer ist Hanna?« und »In meinem Himmel«) steht die Hauptdarstellerin schon seit einer Weile fest, und wie die US-amerikanische Produktionsfirma »Open Road« nun bekannt gab, wird das Meyer-Spektakel am 29. März 2013 in die Kinos kommen.

Dienstag, 12. Juli 2011, avo

Empfehlung der Redaktion

Meistgelesen
Newsletter
Like us!