DIY: Eis für den Sommer

So einfach kannst du dir dein Sommer-Eis selber machen! 

20170613_nue_diyeis_teaser.png

Sommerhitze in Franken: da hilft nur ein Eis! Und so einfach kannst du dir dein DIY Sommer-Eis machen. Die Rezepte haben wir hier für dich. 

 

Schon meine Mama hat gewußt: "Ein Eis geht immer". Und da ist es egal, ob du dir schnell ein Eis von der leckeren Eisdiele an der Ecke holst oder ein Eis im Tiefkühlfach hast. Aber: es geht auch ein Do-It-Yourself Eis für den Sommer. Unter uns: ein DIY Sommer-Eis schmeckt doch auch einfach etwas besser und man kann es mit Stolz essen. 

Aber wie geht nun so ein DIY Sommer-Eis? 

Für ein selbst gemachtes Eis brauchst du eigentlich nur zwei Grundzutaten und den Wunschgeschmack als "Special-Effekt".

 

Grundzutaten: steif geschlagene Sahne + gesüßte Kondensmilch

Und der Wunschgeschmack

 

So geht's

Zu erst die beiden Grundzutaten kurz miteinander verrühren. Danach geht es ans Eis "pimpen" und aufpeppen. Hier ist der Kreativität keine Grenze gesetzt: von Kuchenresten, Keksen, bunten Schokolinsen, Beeren oder Zuckerperlen ist alles erlaubt. Diese dritte Zutat einfach mit unterrühren und das Eis für eineinhalb Stunden in den Gefrierschrank stellen. 

Und dann: FERTIG !

 

Eine weitere Möglichkeit für DIY Sommer-Eis ist ein leckeres Aperol-Prosecco-Melone Eis:

Diese leckere Erfrischung ist nicht nur wahnsinnig erfrischend, sondern auch mit Sicherheit ein absoluter Hingucker.

Das brauchst du für ca. 6 Portionen:

DIY Sommer-Eis Image 1

 

- 3EL Aperol

- 100ml Prosecco

- 500g Wassermelone

- 2-3EL Puderzucker

- 1 Limette

 

Und so wird's gemacht: 

Am Anfang wird die Wassermelone halbiert und geviertelt, die Kerne und die Schale werden dabei entfernt. Die geschnitte Melone in eine Schüssel geben und pürieren, bis ein saftiges Wassermelonenmus entsanden ist. Als nächstes werden die 3 Esslöffel Aperol, der Prosecco, der Saft der Limette und der Puderzucker dazugegeben. Alles miteinander vermengen und FERTIG. 

Ab damit in die Gefriertruhe, am besten über Nacht.

 

Autor: 
kmk
_self