Da kommen Hotdog &Co. wirklich her!

Wir zeigen dir, wo dein Lieblingsessen seinen Ursprung hat!

ThinkstockPhotos-596788318.jpg

 

Hotdog
 

Der Hotdog kommt ganz klar aus Amerika! FALSCH! Tatsächlich kommt er aus Deutschland! Genauer gesagt aus Frankfurt am Main. Da soll die Wurst ein Coburger Metzger erfunden haben.  Ein Hannoveraner brachte den dann Hotdog in die USA. Dort wurde er mit Sauerkraut in einem Brötchen verkauft. Diese Kreation ist heute immernoch in den USA häufig vorzufinden. Erst die Dänen brachten den Hotdog mit Gewürzgurken und Röstzwiebeln auf den heutigen Stand.

 

Hotdog

Chili con Carne

 

Chili con Carne
 

So eine schönes leckeres Chili ist schon was Geiles! Durch die typisch mexikanischen Zutaten und den feurigen Geschmack lässt man sich leicht täuschen. Das Gericht kommt nämlich nicht aus Mexiko, sondern aus Texas. Allerdings behaupten auch Arizona und New Mexico dieses Gericht erfunden zu haben. Da alle drei Bundesstaaten an Mexico grenzen, könnte es jeder von ihnen gewesen sein. Wer auch immer es war, du kannst nun das nächste Mal beim Mexikaner vor deinen Leuten mit Fakten prahlen!

 

Croissant
 

Das französische Gebäck teilt das gleiche Schicksal wie seine Kollegen in dieser Liste. Es kommt ursprünglich nicht aus Frankreich! Wer genau es war, ist allerdings nicht geklärt. Doch eine Legende hält sich hartnäckig. Demnach sollen die Türken bei der Belagerung Wiens einen Tunnel gegraben haben. Die Wiener Bäcker waren allerdings schon wach, bekamen dies mit und schlugen Alarm. Zur Feier des Tages formten die Bäcker das halbmondförmige Gebäck. 

Croissant

Heiße Schokolade

 

 

Trinkschokolade
 

Die Schweiz ist weltweit bekannt für ihre leckere Schokolade. Allerdings sind sie nicht der Erfinder der Trinkschokolade. Die ersten, die Trinkschokolade machten, waren die Azteken. Allerdings war da die Trinkschokolade noch ein herzhaftes Getränk. Als die Spanier in das Aztekenreich eindrungen, wurde der Kakao nach Spanien gebracht. Dabei war er sehr wertvoll, da ein Großteil der Ware auf dem langen Weg verschimmelte und nur wenige Reste blieben. Der Adel entdeckte so das Getränk für sich. Erst durch den Wunsch des spanischen Königs wurde die Trinkschokolade mit Zucker und Vanille zubereitet.

 

 

 

Caesar Salad
 

Wenn man raten müsste, würde man vermutlich auf die USA tippen. Ganz falsch ist es nicht, denn schließlich verdankt die Kreation ihre Schöpfung den amerikanischen Touristen. Der italo Amerikaner Caesar hatte damals ein Resturant in Mexico, nahe der amerikanischen Grenze. Da der Alkoholausschank in den USA zu der Zeit verboten war, kamen vermehrt Amerikaner nach Mexico. Um dem Ansturm gerecht zu werden, kreierte Caesar kurzerhand diesen Salat aus Resten. Not macht eben erfinderisch!

Caesar Salad

 

Autor: 
F. Kleine
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS