Stresskiller-Food

Mit der richtigen Nervennahrung easy durch deinen Tag

Gestresst von der Arbeit und reflexartig greifst du zu Nervennahrung wie Schokolade, Kuchen und anderen Süßigkeiten. Allerdings bewirken diese Lebensmittel langfristig genau das Gegenteil: Kurzzeitig fühlen wir uns nach dem Konsum von Süßigkeiten zwar aufgrund des freigesetzten Glückshormon Serotonin besser, dieser Effekt ebbt allerdings genauso schnell wieder ab, wie er gekommen ist.  Deswegen haben wir hier für dich drei Gerichte, die dich ganz ohne Stress und mit viel Energie durch den Tag bringen. Sie schmecken lecker und sind schnell zubereitet.  

Frühstück

Stresskiller: Haferflocken, Nüsse, Bananen, Joghurt

Bananen-Haferflocken-Pfannkuchen (1 Portion)

1 Tasse Haferflocken
1 reife Banane
1 Ei
60 ml Milch
1 TL Zimtpulver
etwas Butter

 

Zubereitung:
Die Banane mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken und die Haferflocken mit einem Pürierstab klein mahlen. Den Bananenbrei, die gemahlenen Haferflocken, Ei, Milch und Zimtpulver pürieren bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Zum Schluss portionsweise den Teig in einer Pfanne mit zerlassener Butter goldbraun ausbacken. Dazu schmeckt sehr gut ein bisschen Naturjoghurt mit gemahlenen Nüssen und Früchten der Saison.

 

 

Ein von @v_food_live geteilter Beitrag am

 

 


Haferflocken:
Vitamin B1, beinhaltet komplexere Kohlenhydrate -> du bleibst länger satt
Nüsse: hoher Gehalt an Magnesium & B-Vitaminen, Phosphor, Niacin
Bananen: Vitamin B6, zahlreiche Mineralstoffe (Phosphor, Magnesium, Kalium), Spurenelemente (Zink)
Joghurt: große Mengen Vitamin B, Calcium & Magnesium, Eiweiß


 

 

Mittags:

Stresskiller: Fisch, Spinat, Ingwer

Holländischer Spinat-Lachs-Auflauf (4 Portionen)

500g Seelachsfilet
500g Blattspinat (TK)
125g Käse (gerieben)
100g Sahne
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
2 EL Butter
etwas Zitronensaft
etwas Ingwer, Muskatnuss, Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:
Den Blattspinat auftauen lassen. Knoblauch und Zwiebeln schälen, fein hacken und anschließend in Butter andünsten. Den Knoblauch und die Zwiebeln mit dem Blattspinat vermengen. Währenddessen den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Seelachsfilet abwaschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln und 5 Minuten ziehen lassen. 

Den Blattspinat und den Fisch schichtweise in eine gefettete Auflaufform geben. Die Sahne mit dem Ei gut verrühren, nach Bedarf mit Muskatnuss, Ingwer, Salz und Pfeffer abschmecken und anschließend über den Spinat und den Fisch gießen. Das Ganze dann mit Käse bestreuen und für 15-20 Minuten backen.

 


Ingwer:
 enthält Vitamin C & wertvolle Mineralstoffe (Magnesium, Eisen, Calcium)
Spinat: hoher Magnesium- & Kaliumgehalt, Vitamin B6
Lachs: reich an Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B2


 

Abends:

Stresskiller:  Avocado, Paprika 

Gebackenen Süßkartoffeln mit Avocado-Paprika-Creme (2 Portionen)

600g Süßkartoffeln
2 reife Avocados
100g Schmand
100g Doppelrahmfrischkäse
½ Zwiebel
½ Knoblauchzehe
1 EL Limettensaft
2 rote Paprikaschoten
½ Bund Petersilie
etwas Öl, Salz, Pfeffer, Chiliflocken

 

Zubereitung:
Die Süßkartoffeln gut waschen und nebeneinander auf ein Backblech legen. Salz und Pfeffer mit Öl vermischen und die Süßkartoffeln dann damit bepinseln. Anschließend bei 200 Grad 50-60 Minuten garen lassen.
Gewürfelte Zwiebeln und Knoblauchzehen in der Pfanne andünsten. Die Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch herauslösen. Paprikaschoten fein würfeln und die Petersilie fein hacken.

 

 

Anschließend Avocado, Paprikawürfel, Knoblauch, Petersilie und Zwiebel mit dem Schmand und dem Frischkäse vermengen, je nach Bedarf mit Salz, Pfeffer, und Chiliflocken abschmecken. Die gegarten Süßkartoffel dann längs aufschneiden und mit der Creme befüllen und servieren.

 


Avocado:
 Vitamin B, Magnesium, Kalium
Paprika: sehr viel Vitamin C & A, Karotin, Mineralstoffe


 

 

Autor: 
j.vonthaene
_self