Update! Maskenpflicht: Auf diesen Straßen gilt sie!

Aufgrund der nach wie vor steigenden Infektionszahlen in der Hauptstadt hat der Senat seine Regelungen zur Eindämmung der Pandemie verschärft. Wir haben eine Übersicht für dich!

Berlin hat die Maskenpflicht auf beliebte Einkaufsstraßen ausgeweitet und neue Kontaktbeschränkungen beschlossen. Neben diesen Regelungen gilt natürlich nach wie vor: Abstand halten, Hände waschen, regelmäßig lüften.

 

erweiterte maskenpflicht

Die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gilt bisher in Geschäften, im ÖPNV, in Büros und in Gaststätten beim Verlassen des Platzes. Künftig musst du auch auf Wochen- & Flohmärkten, in Warteschlangen, in Shoppingmalls sowie bei Versammlungen im Innenraum (z.B. bei einer Demo) Maske tragen. Als genereller Richtwert gilt: Wo keine 1,5 m Abstand möglich sind - Maske auf!

 

Außerdem gilt die erweiterte Maskenpflicht auf zehn bestimmten Einkaufsstraßen:

  • Schloßstraße (Steglitz)
  • Tauntzienstraße (Schöneberg)
  • Wilmersdorfer Straße (Charlottenburg)
  • Kurfürstendamm (Charlottenburg-Wilmersdorf)
  • Altstadt Spandau
  • Bergmannstraße (Kreuzberg)
  • Friedrichstraße (Mitte)
  • Karl-Marx-Straße (Neukölln)
  • Bölschestraße (Köpenick)
  • Alte Schönhauser Straße (Mitte) 

 

NEU! Ab 31. Oktober auch Maskenpflicht auf folgenden Straße und Plätzen:

  • Rosa-Luxemburg-Platz (Mitte)
  • Alexanderplatz (Mitte)
  • Rathausstraße im Ortsteil Mitte
  • Hermannplatz (Neukölln)
  • Hermannstraße (Neukölln)
  • Sonnenallee (Neukölln)
  • Breitscheidplatz (Charlottenburg)
  • Wittenbergplatz (Schöneberg)
  • Olympischer Platz (im Rahmen von Veranstaltungen bzw. anlässlich von Spielen der Fußball-Bundesliga)
  • Hardenbergplatz (Charlottenburg)
  • Kottbusser Tor (Kreuzberg)
  • Lausitzer Platz (Kreuzberg)
  • Boxhagener Platz (Friedrichshain)
  • Potsdamer Platz (Mitte)
  • Rosenthaler Platz (Mitte)
  • Washingtonplatz / Europaplatz (Mitte)
  • Bebelplatz (Mitte)
  • Hakescher Markt (Mitte)
  • Lustgarten (Mitte)
  • Leipziger Platz (Mitte)
  • Pariser Platz (Mitte)
  • Unter den Linden und Karl-Liebknecht Straße beidseitig vom Pariser Platz bis zum Alexanderplatz
  • Turmstraße (Tiergarten)

 

Die Maskenpflicht gilt 24 Stunden am Tag und nur für Fußgänger. Radfahrer sind von der Maskenpflicht ausgenommen. 

 

kontaktbeschränkungen

Jeder ist angehalten, seine Kontakte einzuschränken und auf ein nachvollziehbares Maß zu reduzieren um Infektionsketten im Überblick zu haben. Verabschiedet hat der Senat dazu am Dienstag noch folgende konkrete Regelungen:

 

  • Treffen mit Personen draußen: statt vorher 50, sind nur noch 25 Personen erlaubt
  • Treffen mit Personen drinnen:  nur noch Angehörige eines Haushaltes plus fünf Personen ODER zwei Haushalte
  • ab einer Teilnehmerzahl von 20 bei einer Veranstaltung draußen greift eine Maskenpflicht
  • Die Begrenzung für Teilnehmer bei Veranstaltungen draußen liegt bei maximal 500 Personen, bei Veranstaltungen in Innenräumen sind es 300.

 

sperrstunde

Bisher galten diese Kontaktbeschränkungen nur in Zeiten der Sperrstunde von 23-6 Uhr und wurden jetzt ausgeweitet auf den ganzen Tag. Übrigens: Die umstrittene Sperrstunde gilt generell weiterhin, obwohl mittlerweile mehrere Betriebe erfolgreich dagegen geklagt haben und sie nicht mehr einhalten müssen - sie dürfen aber trotzdem nach 23 Uhr keinen Alkohol mehr ausschenken. 

UPDATE 28. Oktober: Bäckereien, Tankstellen und Verkaufsstellen auf Bahnhöfen dürfen bestimmte Waren (Backwaren, Blumen, Zeitungen etc.) auch zwischen 23 und 6 Uhr verkaufen

 

Alle aktuellen Infos zur Corona-Lage in Berlin findest du auch immer hier. Bleib auch weiterhin sicher und gesund! 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS