ENERGY Deutschland – Compliance:

Standards und Bestimmungen für Mitarbeiter

Für die NRJ-Unternehmensgruppe als international agierender Konzern ist die Wahrung von Ethik und Integrität von wesentlicher Bedeutung. Denn nur dadurch lässt sich eine nachhaltige und auf Fortbestand gerichtete Entwicklung des Konzerns und der vom Konzern ausgeübten Tätigkeiten gewährleisten.

Es ist daher unumgänglich, dass die Mitarbeiter der NRJ-Unternehmensgruppe die Compliance-Standards und -Bestimmungen einhalten durch ehrliches, verantwortungsbewusstes und integres Verhalten.

Nur dadurch ist es der NRJ-Unternehmensgruppe möglich, ihre konzerneigenen Unternehmen, ihre Mitarbeiter, Kunden und Hörer/User sowie ihre Gesellschafter und Anleger lückenlos zu schützen.

Daher verpflichten sich Mitarbeiter der NRJ-Unternehmensgruppe zur Einhaltung folgender Compliance-Standards und -Bestimmungen:

NRJ-Verhaltenskodex
NRJ-Antikorruptionskodex

Als Mitarbeiter gelten alle Festangestellten, Volontäre, Auszubildenden, Praktikanten und/oder freie Mitarbeiter genauso wie die organschaftlichen Vertreter eines der zur NRJ-Unternehmensgruppe zählenden Unternehmens.

Im Falle von Fragen oder Unklarheiten hinsichtlich der Auslegung der Compliance-Bestimmungen wenden Sie sich bitte an compliance@energy.de.

Verstoß gegen Compliance-Standards oder –Bestimmungen melden!

Sie befinden sich auf der offiziellen Seite für Meldungen von Verstößen gegen die geltenden Compliance-Vorschriften der ENERGY Deutschland Gruppe (nachstehend auch „das Hinweisgebersystem“ genannt).

Sofern und soweit Sie also in gutem Glauben Kenntnis von einem schwerwiegenden Verstoß gegen den NRJ-Verhaltenskodex und/oder die NRJ-Antikorruptionskodex erlangt haben, können Sie diesen Verstoß auf dieser Website melden.

Neben dem Hinweisgebersystem stehen Ihnen natürlich auch die üblichen Möglichkeiten zur Verfügung, um einen Compliance-Verstoß zu melden. So können Sie natürlich jederzeit an Personen aus Ihrem direkten geschäftlichem Umfeld herantreten, wie z.B. Ihren Vorgesetzten, die Personal- oder Rechtsabteilung sowie die Geschäftsführung.

Sofern diese Möglichkeiten jedoch ungeeignet sind, da der Verstoß z.B. von einer dieser Personen selbst ausgeht oder bisherige diesbezüglich geführte Gespräche ergebnislos geblieben sind, oder Sie lieber das Hinweisgebersystem nutzen möchten, steht Ihnen dieses jederzeit auf dieser Website zur Verfügung.

Dabei haben Sie als Melder eines Verstoßes keine negativen Konsequenzen zu befürchten – egal wie das Meldeverfahren am Ende ausgeht –, sofern und soweit Sie Ihre Meldung uneigennützig und „in gutem Glauben“ abgesetzt haben, also von der Wahrheit Ihrer eigenen Schilderungen überzeugt gewesen sind. Für bewusst unwahre, beleidigende und/oder verleumderische Meldungen steht das Hinweisgebersystem nicht zur Verfügung.

Die Abgabe einer Meldung ist anonym möglich. Es wird dem Hinweisgeber jedoch nahegelegt, seine Kontaktdaten in dem Meldeformular anzugeben, da dies bei der Aufklärung des Sachverhalts regelmäßig sehr hilfreich ist. Der Umgang mit diesen Daten erfolgt selbstverständlich vertraulich und sorgfältig. Wir weisen aber darauf hin, dass wir unter Umständen zur Offenlegung der Identität des Hinweisgebers aus gesetzlichen Gründen verpflichtet sind.

Nähere Information über das Hinweisgebersystem findest Du in dem ausführlichen Dokument Informationsnotiz bzgl. des konzerninternen Hinweisgebersystems des NRJ-Konzerns