A1 in Hamburg am Wochenende gesperrt

Brückenbauarbeiten führen dazu, dass die Autobahn A1 in Hamburg für 55 Stunden gesperrt wird.

Pix_Autobahnsperrung_180321_970.jpg

Die Autobahn A1 muss gesperrt werden. Zwischen Hamburg-Moorfleet und dem Autobahnkreuz Hamburg-Ost wird die A1 von Freitag (16. April), 22 Uhr bis Montag (19. April), 5 Uhr in beiden Richtungen nicht befahrbar sein. Grund für die 55-stündige Sperre sind Brückenbauarbeiten.

 

Verkehr wird umgeleitet

Umleitungen werden für die Zeit der Sperrung eingerichtet. Wenn du auf der A1 Richtung Norden fährst, dann wirst du an den Anschlussstelle Hamburg-Moorfleet abgeleitet und über die Andreas-Meyer-Straße (Ring 2), Grusonstraße, Wöhlerstraße, Horner Rampe und B5/Bergedorfer Straße bis zur Anschlussstelle Hamburg-Billstedt umgeleitet.

 

Fährst du in Richtung Süden auf der A1, dann verlässt du sie am Autobahnkreuz Hamburg-Ost über die A24 in Richtung Hamburg-Centrum, wirst an der Anschlussstelle Hamburg-Jenfeld abgeleitet und fährst dann über den Schiffbeker Weg bis zur Anschlussstelle Hamburg-Billstedt auf die B5 Richtung Hamburg-Centrum.

 

Verzichte auf nicht notwendige Fahrten

Die Autobahn GmbH rechnet mit Verkehrsbehinderungen und richtet einen Appell an die Fahrer*innen, dass nicht notwendige Fahrten vermieden werden sollen. Der sechsspurige A1-Abschnitt gilt als einer der meistbefahrenen Autobahnen Deutschlands und die 2019 begonnene Erneuerung der Überführungen soll bis Ende 2021 abgeschlossen sein.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS