Brückentage 2021: So holst du das meiste raus

Wie jedes Jahr kannst du mehr aus deinen Urlaubstagen rausholen. Wir zeigen dir, welche Brückentage sich optimal für das Jahr 2021 nutzen lassen, um dir mehr Erholung und Freizeit zu ermöglichen!

Pixabay_Kalender_970.jpg

Richtig geplant will gelernt sein, aber mit der richtigen Organisation kannst du deinen Urlaub um den einen oder anderen Tag verlängern. Schau dir hier an, wann du wo am besten Urlaub nehmen solltest.

 

So geht's:

 

Dezember 2020/ Januar 2021

Das neue Jahr beginnt an einem Freitag. Reichst du Urlaub vom 4. - 8. Januar ein, kannst du ganze zehn Tage entspannen. Solltest du noch Resturlaub aus 2020 mit dir rumtragen, kannst du auch vom 19. Dezember - 03. Januar Urlaub beantragen. Aus nur acht Urlaubstagen werden direkt 16! 

 

April

Die nächsten Brückentage kommen für uns Hamburger leider erst im April. Wer eine längere Pause nötig hat, nimmt sich Oster-Urlaub vom 27. März bis zum 11. April, um seine acht Urlaubstage direkt zu verdoppeln.

 

Wem eine kürzere Auszeit genügt, der sollte sich Urlaub vom 6. bis zum 9. April gönnen. Aus vier Urlaubstagen werden dann zehn!

 

Mai

Der 1. Mai fällt 2021 leider auf einen Samstag. Christi Himmelfahrt und Pfingsten bieten trotzdem genügend Möglichkeiten, ein paar Extra-Tage abzustauben. Wer am 14. Mai Urlaub einreicht, verlängert Himmelfahrt zu einem viertägigen Wochenende.

 

An Pfingsten ist sogar noch mehr rauszuholen: Neun Tage Urlaub sind möglich, wenn du vom 25. bis zum 28. Mai Urlaub nimmst.

 

Und für dieses Jahr war es das auch schon. Wie man in der Grafik von Travelcircus sehen kann, gehört Hamburg leider zu den Bundeslandändern mit den wenigsten Feiertagen. Zu allem Überfluss fällt der Tag der deutschen Einheit (03. Oktober), genauso wie der Reformationstag (31. Oktober) auf einen Samstag. Die Weihnachtstage 2021 fallen ebenfalls auf's Wochenende.

Übersicht der Brückentage in Deutschland

 

 
 
Autor: 
jk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS