Bundesweite Warnstreiks am 29. September: Auch Hamburg betroffen

Am Dienstag, den 29. September, ist mit deutlichen Einschränkungen im öffentlichen Nahverkehr zu rechnen. Betroffen davon sind alle Hamburger U-Bahnen sowie der Busbetrieb.

hhhochbahn_970.jpg

Im Rahmen einer bundesweiten Aktion hat die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di für Dienstag, den 29. September Warnstreiks für Hamburg und weitere Großstädte angekündigt. Gestreikt werden soll zwischen 3 und 12 Uhr. Von der Aktion betroffen in Hamburg sind sowohl die Hamburger Hochbahn, als auch die Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein (VHH).

 

Das heißt konkret: Zwischen 3 Uhr am frühen Morgen und 12 Uhr am Mittag werden am 29. September wohl keine U-Bahnen durch Hamburg fahren, auch im Busbetrieb ist mir erheblichen Einschränkungen zu rechnen. Die Regional- und S-Bahnen sind von den Warnstreiks nicht betroffen. 

 

Einer Pressemitteilung zufolge bitten Hochbahn und VHH ihre Kunden, "auf nicht erforderliche Fahrten zu verzichten und gegebenenfalls auf andere Verkehrsangebote auszuweichen".

 

Autor: 
jk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS