Corona-Update: Tanzveranstaltungen im Freien möglich

Weitere Corona-Lockerungen sind in Hamburg wegen der stabilen Inzidenz möglich. Unter anderem sind Tanzveranstaltungen im Freien erlaubt, es gibt aber auch wieder Einschränkungen.

Unsplash_Dance_290621_970.jpg

Die Corona-Infektionslage ist in Hamburg zum Glück weiter stabil und daher konnte der Senat weitere Öffnungen zum 2. Juli 2021 verkünden. Im sechsten Öffnungsschritt hat der Hamburger Senat folgende Maßnahmen beschlossen:

 

Tanzveranstaltungen

Tanzveranstaltungen im Freien sind mit bis zu 250 Personen unter Auflagen möglich. Es muss ein Hygiene- und Schutzkonzept geben, es gilt das Abstandsgebot, eine Testpflicht, eine Voranmeldung und die (digitale) Kontaktnachverfolgung muss gewährleistet werden.

 

Alkoholverbot im Stadtpark

Nach den erneuten Missachtungen und Ausschreitungen im Stadtpark gilt nun ein Alkoholverbot. Das Mitführen und der Verzehr von Alkohol sind am Freitag und Samstag sowie an Tagen, auf die ein Feiertag folgt, von 21 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages nicht erlaubt.

 

Mannschaftssport und Kontaktsport

Im Freien und in geschlossenen Räumen ist Mannschaft- und Kontaktsport unabhängig von der Personenzahl zulässig. In geschlossenen Räumen darf es aber maximal eine Person je 10 qm Fläche sein. Die bisherigen Auflagen bleiben bestehen, insbesondere die Testpflicht in geschlossenen Räumen.

 

Neben diesen drei Maßnahmen beziehungsweise Lockerungen sind weitere Punkte vom Senat beschlossen worden, die wie folgt lauten:

 

  • Die Gültigkeit von Antigenschnelltests wird von 24 auf 48 Stunden erweitert.
  • Das Boarding einer Kreuzfahrt ist nun auch mit Antigenschnelltests möglich.
  • Die Sitzplätze von Zuschauerinnen und Zuschauern bei Sportveranstaltungen dürfen künftig auch im Schachbrettmuster angeordnet werden. Stehplätze müssen weiterhin mit Abstand von 1,5 m zueinander angeordnet werden.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS