"Fridays for Future"-Demo: Zahlreiche Straßensperrungen

Am 21. Februar werden in Hamburg tausende Klimaaktivisten an der "Fridays For Future"-Demo teilnehmen. Zahlreiche Straßen werden in der Innenstadt gesperrt sein, wenn die Bewegung rund um Greta Thunberg demonstriert. Alle Infos findest du hier!

FFF_Streik_Hamburg_210220_970.jpg

30.000 Menschen - inklusive Greta Thungberg - werden heute in der Hamburger City bei der "Fridays For Future"-Demo dabei sein und für die Einhaltung der Klimaziele des Pariser Abkommens demonstrieren. Laut Polizei ist der Protestzug von 14 bis 18 Uhr angekündigt - dadurch kommt es in der Innenstadt zu zahlreichen Straßensperrungen!

 

Verzichte aufs Auto, nimm die Öffis

Die Polizei bittet alle darum, die gesperrten Straßen großzügig zu umfahren, da es durch die Demo zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen kommen wird. Wenn du mit der U-Bahn unterwegs bist, solltest du die Haltestelle
U St. Pauli meiden, nimm lieber die U-Bahnstationen Messehallen (U2) und Feldstraße (U3).

 

Bereits seit 6 Uhr sind folgende Straßen für den Verkehr gesperrt:

- Glacischaussee

- Millerntorplatz

- Millerntordamm

- Ludwig-Erhard-Straße

- Rödingsmarkt

- Großer Burstah

- GroßeJohannisstraße

- Rathausmarkt

- Reesendamm

- Jungfernstieg

- Gänsemarkt

- Valentinskamp

- Dragonerstall

- Johannes-Brahms-Platz

- Sievekingsplatz

Buslinien auch betroffen

Ebenfalls seit 6 Uhr morgens gibt es Einschränkungen im Busverkehr. Zahlreiche Buslinien fahren heute auf St. Pauli eine andere Route, insbesondere die Buslinie 17 ist betroffen. Auch zur Mittagszeit werden die Busse in der gesamten Innenstadt umgeleitet. Weitere Infos bekommst du auf der Homepage des HVV.

 

Die "Fridays For Future"-Demo startet mit einer Rede der bekanntesten Klimaaktivistin höchstpersönlich: Greta Thunberg. Die Bühne steht an der Kreuzung der Budapester Straße und des Millerntorplatzes. Später zieht Greta mit ihren Gleichgesinnten durch die Hamburger Stadt. Auch Fettes Brot werden auf der Bühne stehen, die Band unterstützt den Protestzug musikalisch.

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS