Hamburg erlaubt Weihnachtsmärkte

Neben den Heizpilzen hat die Hamburger Bürgerschaft am 30. September 2020 auch einem entsprechenden Antrag für die Genehmigung der Weihnachtsmärkte zugestimmt.

Pix_Weihnachtsmarkt2020_HH_970.jpg

Wie der NDR berichtet, wurde bei der Sitzung der Hamburger Bürgerschaft am 30. September 2020 beschlossen, dass es in Hamburg in diesem Jahr Weihnachtsmärkte geben soll. In dieser Frage waren sich alle Fraktionen einig, die Marktbetreiber müssen aber entsprechende Hygienekonzepte vorlegen, die überprüft werden. Hansjörg Schmidt von der SPD sagte: "Lasst uns versuchen, ob es Konzepte gibt, bei denen man die Weihnachtsmärkte betreiben kann." Die CDU forderte, dass ein Alkohol-Ausschank aber schon möglich sein müsse. David Erkalp fände es unlogisch, wenn der Ausschank auf dem Kiez erlaubt sei, auf den Weihnachtmärkten aber nicht.

 

Heizpilze vorübergehend genehmigt

Im Gegensatz zu den Weihnachtsmärkten herrschte beim Thema der Heizpilze Uneinigkeit. Obwohl die rot-grüne Mehrheit die umstrittene Nutzung von Heizpilzen genehmigt hat, wurde Kritik laut - das sei nicht konsequent von der selbsternannten Klima-Partei: "Das klingt irgendwie für mich wie: 'Wasch mich, aber mach mir den Pelz nicht nass'", so Olga Fritsche von der Linken in Richtung der Grünen.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS