Hamburg: Weitere Corona-Lockerungen

Aufgrund niedriger Infektionszahlen gibt es weitere Lockerungen in Hamburg. Alle weiteren Infos findest du hier!

Corona_Update.jpg

Nachdem beim letzten Mal der Hamburger Senat Corona-Lockerungen beschlossen hatte, folgen nun weitere Öffnungsschritte - frühestens ab dem 1. Juni 2021. Das gab der Senat in der Pressekonferenz bekannt und wir verraten dir, welche Beschlüsse gefasst wurden:

 

Kontaktbeschränkungen

Fünf Personen dürfen sich treffen, die Anzahl der erlaubten Haushalte wird aufgehoben. Kinder unter 14 Jahren werden weiterhin nicht mitgerechnet.

 

Kitas

Ab dem 7. Juni sollen alle Hamburger Kitas wieder in den Regelbetrieb zurückkehren. Das heißt sie öffnen ohne Einschränkungen. Sozialsenatorin Melanie Leonhard (SPD) sagte im Vorfeld: "Für alle Eltern ist das eine wichtige Entlastung - und die Kinder kommen wieder zu ihrem Recht."

 

Schule & Hochschule

Bereits vor der Pressekonferenz des Hamburger Senats wurde beschlossen, dass alle Hamburger Schülerinnen und Schüler ab dem 31. Mai in den Präsenzunterricht zurückkehren sollen. Es besteht aber keine Präsenzpflicht, "um besondere Risiken einzelner Familien zu vermeiden", heißt es in einer Pressemitteilung.

 

An Hochschulen können ab sofort mehr Formate in Präsenz stattfinden, insbesondere Prüfungsvorbereitungen, Prüfungsleistungen sowie Forschungs- und Lehrtätigkeiten in Laboren und Werkstätten.

 

Beherbergung

Unter Auflagen dürfen Beherbergungseinrichtungen (Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen, Campingplätze, etc.) bis zu 60 Prozent ihrer Kapazität öffnen. Negativer Corona-Test vor Beginn der Beherbergung nötig und alle 72 Stunden hiernach. Daten müssen für die (digitale) Kontaktverfolgung hinterlegt werden. Es gilt Maskenpflicht abseits des persönlichen Gästebereiches.

 

Sport & Fitnessstudios

Kontaktfreier Sport in Gruppen ist wieder mit bis zu 20 Erwachsenen im Freien möglich, beim Kindersport im Freien (unter 14 Jahre) gibt es keine Begrenzung mehr. Und alles ist ohne Corona-Tests erlaubt. Wenn man als Erwachsener drinnen Sport betreiben will, so dürfen es nicht mehr als zehn Erwachsene sein - hier gilt außerdem eine Testpflicht. Kinder dürfen auch innen unbegrenzt und ungetestet Sport treiben. Auch Schwimmkurse für Kinder sind wieder möglich. Freibäder dürfen bereits ab dem 29. Mai öffnen, die Öffnung der Hallenbäder ist für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.

 

Erstmals dürfen auch wieder Fitness-, Sport- und Yoga-Studios ihre Gäste empfangen, wenn entsprechende Auflagen erfüllt werden. Außerdem ist eine Testpflicht, die (digitale) Kontaktverfolgung sowie eine Begrenzung des Zugangs von einer Person je 10 Quadratmetern Fläche nötig. Zwischen Geräten beziehungsweise im individuellen Bewegungsbereich müssen 2,50 Meter Abstand gewährleistet werden.

 

Weitere Lockerungen:

  • Maskenpflicht entfällt in den Straßenzügen, die die Außenalster umschließen.
  • Kreuzfahrtschiffe dürfen ab dem 11. Juni wieder in Hamburg abgefertigt werden. Strenges Hygienekonzept vorausgesetzt, zu dem ein Nachweis über einen negativen PCR-Test gehört, der vor dem Boarding vorgelegt werden muss und nicht älter als 48 Stunden sein darf.
  • Sportveranstaltungen unter freiem Himmel und in Hallen dürfen unter Auflagen mit bis zu 650 Zuschauer*innen stattfinden (Auflagen: Testpflicht, fester Sitzplatz, (digitale) Kontaktverfolgung, medizinische Maskenpflicht).
  • Sonstige Veranstaltungen in Innenräumen sind mit bis zu 50 Personen möglich.
  • In Standesämtern dürfen sich Hochzeitspaare in Anwesenheit von Gästen (Testpflicht) trauen lassen. Bis zu 10 Personen erlaubt.
  • Freizeitaktivitäten (z.B. Kletterseilgärten, Escape Rooms, etc.) im Außen- und Innenbereich möglich: Innen 1 Person pro 10qm Fläche, Maskenpflicht, negativer Corona-test, (digitale Kontaktverfolgung). Gruppenangebote im Freien mit bis zu 20 Personen und in geschlossenen Räumen mit bis zu zehn Personen erlaubt.
  • Chorproben dürfen im Freien stattfinden.
  • Zoologische und botanische Gärten dürfen wieder ihre Innenbereich öffnen (negativer Corona-Test, (digitale) Kontaktverfolgung, Maskenpflicht).
  • Hafen- und Stadtrundfahrten sowie touristische Gästeführungen sind außen mit bis zu 20 Personen und innen mit bis zu zehn Personen erlaubt.

 

Innengastronomie

Bereits am 1. Juni wird der Senat erneut tagen und darüber entscheiden, ob eine Öffnung der Innengastronomie machbar ist.

 

>> Alle Details kannst du HIER nachlesen

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS