Miniatur Wunderland & Europa-Park arbeiten zusammen

In der Hamburger Speicherstadt soll eine große Attraktion entstehen, die "die Grenzen der Naturgesetze aufheben" soll. Das ist das neue Projekt vom Miniatur Wunderland und dem Europa-Park in der Hansestadt.

Der Europa-Park in Rust und das Miniatur Wunderland aus Hamburg kennen sich nur zu gut - beim offiziellen Ranking der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Deutschland teilen sie sich seit Jahren die ersten beiden Plätze. In einer gemeinsamen Pressemitteilung haben sie nun eine Zusammenarbeit angekündigt.

 

Virtual Reality Erlebnis

"Das Miniatur Wunderland im Norden und den Europa-Park im Süden verbindet auch die Detailliebe und das Familienunternehmentum." Während Corona haben die beiden Freizeitangebote viele Gespräche geführt und ein gemeinsames Projekt erarbeitet, dass zum Jahreswechsel in einem separaten Speicherboden unterhalb der neuen Miniatur Wunderland Flächen entstehen. "Wir wollen mit neuester Technik die Grenzen der Naturgesetze aufheben und Erlebnisse mit fantastischen Wesen und überirdischen Perspektiven erzeugen. Die Spielwiese ist gigantisch und wir haben mit dem Miniatur Wunderland einen wunderbaren Spielkameraden an der Seite", erklärt Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter vom Europa-Park.

 

Frederik Baum, Gründer vom Miniatur Wunderland, fügte zu dem spannenden Projekt hinzu: "Rückblickend ist die Pandemie wohl auch eine Chance gewesen. Ohne sie hätten wir beide wahrscheinlich nicht die Zeit für diesen wahnsinnig kreativen und inspirierenden Austauch gehabt."

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS