Schade: "Harry Potter"-Premiere wird auf 2021 verschoben

Wegen der immer noch grassierenden Corona-Pandemie muss die Deutschland-Premiere vom "Harry Potter"-Theaterstück in Hamburg erneut verschoben werden. 2021 soll es nun soweit sein.

HarryPotter.png

Traurige Nachricht für alle "Harry Potter"-Fans: Das Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" sollte bereits am 15. März seine Deutschland-Premiere in Hamburg feiern, doch Corona macht dem einen gewaltigen Strich durch die Rechnung. Als neuer Premierentermin wurde der 4. Oktober 2020 gefunden, doch daraus wird nun auch nichts mehr.

 

Premiere erst 2021

Die Organisatoren haben den Auftakt nun auf den 11. April 2021 verlegt: "Wir haben in den letzten Wochen und Monaten alles versucht, einen Weg zu finden, damit die Premiere von 'Harry Potter und das verwunschene Kind' wie geplant im Oktober stattfinden kann. Leider erlauben es uns die Bestimmungen der Stadt Hamburg zur Eindämmung des Coronavirus derzeit noch nicht, den Spielbetrieb wieder aufzunehmen", so Geschäftsführer Maik Klokow.

 

Die Gründe der erneuten Verschiebung sind vielfältig, so macht beispielsweise die Publikumsgrenze von derzeit 650 Personen einen rentablen Spielbetrieb nicht möglich. Außerdem können die Abstandsregeln hinter und vor der Bühne sowie im Publikum nicht eingehalten werden.

 

Was ist mit bereits gekauften Tickets?

Zuschauer, die bereits Tickets gebucht haben, wurden bereits am 18. August über die erneute Verschiebung per E-Mail informiert. Zudem wurden ihnen Optionen für eine Umbuchung angeboten. Bis Mitte März wurden bereits 300.000 Tickets für das Stück in der Hansestadt verkauft.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS