Vollsperrung der A7 in Hamburg

Alle Infos zur Vollsperrung der Autobahn 7 findest du hier.

Pix_Autobahnsperrung_180321_970.jpg

Der Bau des Lärmschutztunnels Altona erfordert eine Vollsperrung der A7 - zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Waltershof und Hamburg-Volkspark geht die nächsten Tage nichts.

 

Die Vollsperrung geht am Donnerstag, den 18. März 2021, ab 22 Uhr los. Ab Freitagabend (22 Uhr) wird die Sperrung auf der Autobahn 7 in Richtung Norden erweitert und gilt dann bereits ab Hamburg-Heimfeld. Insgesamt soll die Sperrung 79 Stunden dauern, also voraussichtlich bis Montag, den 22. März 2021 (5 Uhr).

 

Lass dein Auto lieber stehen

Projektleiter Christian Rohde teilte dem NDR mit, dass die ungewöhnlich lange Sperre leider unumgänglich sei: "Wir sind uns der Tatsache durchaus bewusst, dass wir dadurch, dass wir einen Freitag mit dabei haben, natürlich ein deutlich größeres Verkehrschaos produzieren werden." Solltest du also auf dein Auto am Freitag und am Wochenende verzichten können, dann tu das am besten auch!

 

Christian Merl, Sprecher der Bundesprojektgesellschaft DEGES, ruft Autofahrerinnen und -fahrer dazu auf, das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs und die Möglichkeit des Homeoffice für den Zeitraum zu nutzen.

 

Überregionale Umleitungen

Wenn du dennoch absolut nicht aufs Auto verzichten kannst, dann stehen als überregionale Umleitung die A1, A21 und die B205 zwischen Horster Dreieck und der Anschlussstelle Neumünster-Süd zur Verfügung. Weitere Ausweichmöglichkeiten sind die Strecke über die Elbbrücken bei Geesthacht, die via A39 (Hamburg-Lüneburg) und B404/A21 erreichbar ist. Aus dem Westen Schleswig-Holsteins führt die A23 bis Pinneberg-Nord und der Westring-L103 ins westliche Stadtgebiet Hamburgs.

 

Autor: 
kk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS