Reeperbahn Festival 2021: Charity gegen das Clubsterben

Die Roadshow "Rettet die Clubs on Tour" ist beim diesjährigen Reeperbahn Festival mit einem Bus vertreten.

Vom 22. Bis 25. September 2021 findet in Hamburg das Reeperbahn Festival statt. Zum 16. Mal steigt die große Fete damit auf den Bühnen von St. Pauli. Mit dabei ist in diesem Jahr auch die Roadshow "Rettet die Clubs on Tour" mit einer Charity Aktion zum Clubsterben während der Corona-Pandemie.

 

23 Bands und 15 Gäst*innen versorgen dich in ihrem Nightliner auf dem Reeperbahn Festival mit täglichen Bus Talks, Interviews und einem Videotagebuch ihrer landesweiten Reise zu den Clubs und Bands im Herbst 2021. Außerdem soll die laufende Charity Aktion "Rettet die Clubs" medial dokumentiert werden. Seit Herbst 2020 läuft das Projekt bereits und bietet bis jetzt einen schönen Einblick in die Welt der Kulturbranche zu Coronazeiten.

 

"Während der Roadshow sprechen wir nicht nur mit Künstler*innen, sondern auch mit anderen Betroffenen über die aktuelle Situation in der Kulturbranche, wie sie die Krise bislang erlebt haben, wie sie die Zeit überbrücken, bis sie wieder in ihren alten Jobs arbeiten können und welche Hilfen sie erfahren und erhalten haben. Wir diskutieren außerdem, welche Chancen und Perspektiven sie zur Rettung der Clubszene sehen", erklärt Organisator Michael Beckmann.

 

Um möglichst viele Spender*innen zu erreichen, geht das Projekt auch viral unter den Hashtags #rettetdieclubs und #rettetdieclubsontour.

 

 

Autor: 
rn
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS