Ab in die Münchner Hallenbäder

Ab dem 14. September öffnen wieder alle Hallenbäder und Saunen in München. Welche Corona-Regeln aktuell gelten

swimmingbad_pixabay_chaensel.jpg

Hallenbäder und Saunen in München dürfen im Rahmen der Corona-Schutzmaßnahmen mit der 3G-Regel öffnen. Ab dem 14. September haben alle Münchner Hallenbäder wieder auf. Hier gibt es die wichtigsten Infos für Badegäste.

 

Mit dem Ende der Freibadsaison am 13. September wechselt das Personal in die Hallenbäder, sodass in München ab dem 14. September alle Hallenbäder und Saunen öffnen können. Dann gelten auch wieder die regulären Preise.

 

Bereits geöffnet sind:

  • Dantebad (bis 13.9. im Freibad-Betrieb, ab 14.9. Winter-Warmfreibad-Betrieb)
  • Südbad
  • Nordbad
  • Cosimawellenbad
  • Olympia-Schwimmhalle
  • Prinzregentenbad (nur Sauna)
  • Bad Giesing-Harlaching (für Schwimmkurse und Vereine, ab 14.9 für alle Gäste) 

 

Ab dem 14. September öffnen:

  • Müller'sches Volksbad
  • Westbad
  • Michaelibad
  • Bad Forstenrieder Park

 

Wichtige Besucher-Infos für Hallenbäder und Saunen
Diese Regeln beziehen sich auf die neue 14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die seit dem 2.9. in Kraft ist.

  • 3G-Regel: Für Hallenbäder, Saunen und Fitnessstudios muss beim Besuch ein sogenannter 3G-Nachweis vorgelegt werden - also das Zertifikat einer vollständigen Corona-Impfung, der Nachweis einer Genesung oder ein negativer Coronatest. Hierbei gelten nur maximal 24 Stunden alte Antigen-Schnelltests oder maximal 48 Stunden alte PCR-Tests. Die Dokumente müssen an der Kasse gemeinsam mit dem Lichtbildausweis vorgezeigt werden. Kinder bis 6 Jahre sind davon ausgenommen, ebenso Schüler*innen.
  • Corona-Maßnahmen: Die üblichen Corona-Hygiene- und Abstandsregeln bleiben bestehen sowie eine Maskenpflicht ("OP-Maske"). Mehr Infos gibt es in den Corona-FAQs unter https://www.swm.de/baeder
  • Kontaktdaten: Besucher*innen müssen ihre Kontaktdaten erfassen lassen, entweder per Zettel oder über das Einchecken mit der "Luca App". Der Eingang ins Bad ist ausschließlich über die Kasse möglich.
  • Attraktionen: Sprudelliegen, Wasserpilze und die große Welle im Cosimawellenbad sind wieder in Betrieb. Dampfbäder und Biosaunen dürfen wieder öffnen, jedoch erfolgen Aufgüsse weiterhin ohne Wedeln.
  • Eintrittspreise: Noch bis zum 13. September gelten niedrigere Preise: Im Hallenbad zahlen Erwachsene 5€, Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 14, Schwerbehinderte und München-Pass-Inhaber nur 3€. Der Saunabesuch kostet 15€. Ab dem 14. September sind die regulären Preise wieder gültig.
  • Zeitbegrenzung: Die Badezeit in den Bädern ist auf 3 Stunden begrenzt, in den Saunen sind es 4 Stunden.
  • Reservierung: Ist in Hallenbädern und Saunen nicht nötig. Es gibt auf https://www.swm.de/baeder eine Echtzeitanzeige, die über die aktuelle Belegung der Bäder informiert.

 

Autor: 
ck
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS