Bauarbeiten um den Hauptbahnhof – Gesamtnetz der Tram geändert

Wegen Bauarbeiten zwischen Hauptbahnhof und Karlsplatz (Stachus) werden für die nächsten zwei Monate keine Trambahnen durch die innere Bayerstraße fahren. Wie du trotzdem von A nach B kommst, erfährst du hier

tram_mvg_970x450.jpg

Ab Montag, 16. August, bis voraussichtlich Sonntag, 17. Oktober werden wegen Bauarbeiten zwischen Hauptbahnhof und Stachus keine Trambahnen durch die innere Bayerstraße fahren. Gleichzeitig sind die Arbeiten in der Prielmayerstraße abgeschlossen, die nun wieder als Verbindung zwischen Hauptbahnhof und Karlsplatz (Stachus) genutzt werden kann. Daher werden mehrere Tramlinien vorübergehend neu verknüpft und fahren teilweise auf anderen oder verkürzten Linienwegen. 

 

  • Die Linien 16 und 17 verkehren nur zwischen Romanplatz bzw. Amalienburgstraße und Karlsplatz (Stachus). Sie fahren anschließend noch weiter bis Maxmonument.
  • Die Linie 27 wird vom Petuelring kommend ab Sendlinger Tor verlängert über Maxmonument zum Effnerplatz. Sie ersetzt im Ostabschnitt damit die Linie 16.
  • Die Linie 28 wird vom Scheidplatz kommend ab Sendlinger Tor zur Schwanseestraße verlängert. Zwischen Sendlinger Tor und Schwanseestraße ersetzt sie die aktuelle Linie 17.
  • Die Linie 20 ist wie schon in der derzeitigen Bauphase zwischen Moosach und Berg am Laim unterwegs, fährt ab Montag aber zwischen Karlsplatz (Stachus) und Maxmonument über Lenbachplatz und Nationaltheater statt wie momentan über Sendlinger Tor und Isartor.
  • Die Nachtlinie N17 fährt zwischen Karlsplatz (Stachus) und Hauptbahnhof Nord baustellenbedingt einen kleinen Umweg über Ottostraße. 

 

Aufgrund der Bauarbeiten in der Bayerstraße wird die Haltestelle Hauptbahnhof (Bahnhofsplatz) vorübergehend nicht bedient. Die MVG empfiehlt Fahrgästen, die Haltestelle Hauptbahnhof Nord zu nutzen. Zentraler Umsteigepunkt zwischen den Tramlinien in der Innenstadt ist der Karlsplatz (Stachus).

 

Die MVG informiert unter anderem mit Aushängen an den Haltestellen über die Änderungen. Alle Informationen sowie ein aktueller Liniennetzplan sind außerdem auf der Homepage der MVG sowie in der App „MVG Fahrinfo München“ abrufbar.

 

Autor: 
ck
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS