Corona-Regeln für München & Region

Diese Regeln gelten aktuell für München und die Region

+++ UPDATE - Donnerstag (22.10.2020) +++

 

Mit 62,77 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen überschreitet der Landkreis München seit heute (Donnerstag, 22.10.2020) deutlich den Schwellenwert von 50 bei der 7-Tage-Inzidenz.

 

Ab dem morgigen Freitag, 23. Oktober 2020, gelten damit die Regelungen der Warnstufe Rot auf der Corona-Ampel der Bayerischen Staatsregierung.

 

>> Das gilt ab morgen für den Landkreis München

 

Das gilt für München - Inzidenzwert: 86,8

 

Die 7-Tages-Inzidenz in München liegt weiter über dem kritischen Schwellenwert von 50. Der Stab für außergewöhnliche Ereignisse unter Leitung von Oberbürgermeister Dieter Reiter hat Corona-Maßnahmen nach den Vorgaben der bayerischen Staatsregierung beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen: Maskenpflicht, Sperrstunde, Kontaktbeschränkungen – was Ihr jetzt wissen müsst. Die Maßnahmen gelten ab sofort.

 

>> Die aktuellen Corona-Fallzahlen für München

 

Gibt es eine Sperrstunde in der Gastronomie?
In der Gastronomie ist die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle ab 22 Uhr untersagt, so die neue Verfügung, die in München seit Samstag, 17.10.20 gilt. Das bedeutet also nicht, dass die Gaststätte um 22.00 Uhr schließt – aber dass Ihr ab 22.00 Uhr dort nichts mehr zu essen oder trinken an den Tisch bekommt (egal was).
An einem gemeinsamen Tisch sind nur Gruppen von bis zu 5 Personen oder maximal zwei Hausstände erlaubt.

 

Nächtliches Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen jetzt täglich
Das Alkoholverbot zum Außer-Haus-Verkauf und zum Konsum im öffentlichen Raum gilt jetzt täglich ab 22 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages an den bekannten Hotspots Baldeplatz, Gärtnerplatz, Gerner Brücke, Wedekindplatz sowie an den Isarauen zwischen Reichenbachbrücke und Wittelsbacherbrücke.
Zusätzlich dürfen Tankstellen, sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste im Stadtgebiet ab 22 Uhr keinen Alkohol mehr verkaufen.

 

Maskenpflicht in der Altstadt bleibt bestehen

 

Es besteht weiterhin von 9 bis 23 Uhr eine generelle Maskenpflicht in der Altstadt-Fußgängerzone einschließlich Sendlinger-Tor-Platz, Rosental zwischen Sendlinger Straße und Rindermarkt, Rindermarkt, Viktualienmarkt, Dienerstraße, Schrammerstraße, Landschaftstraße, auf den Gehwegen im Tal sowie in der Schützenstraße und im Stachus-Untergeschoss. Auf die Maskenpflicht wird an den Zugängen zu den jeweiligen Bereichen mit Schildern hingewiesen.

 

Was Ihr zur Maskenpflicht in München wissen müsst

 

Neu: Maskenpflicht in Gebäuden und bei Veranstaltungen
In Gebäuden: Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist außerdem auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen und Kulturstätten vorgeschrieben.

Bei Veranstaltungen: In Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos, bei Tagungen und Kongressen sowie für Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen gilt jetzt auch am Platz Maskenpflicht.

Neue Kontaktbeschränkung: Bis 5 Personen (oder 2 Hausstände)
Kontaktbeschränkung: Generell ist der gemeinsame Aufenthalt im privaten sowie im öffentlichen Raum und an einem gemeinsamen Tisch in der Gastronomie nur noch in Gruppen von bis zu 5 Personen oder mit maximal zwei Hausständen gestattet.

Schulen: Die Maskenpflicht am Platz für Münchner Grundschulen wird ab Mittwoch, 21. Oktober, aufgehoben. Dazu Oberbürgermeister Dieter Reiter: „Das Infektionsgeschehen ist in Grundschulklassen ist sehr gering, sie machen nur 5 Prozent der heute aktuell 83 geschlossenen Schulklassen aus. Grundschüler sind keine Infektionstreiber. Vor diesem Hintergrund habe ich entschieden, die Maskenpflicht aufzuheben, um die Einschränkungen gerade für die jüngsten Schülerinnen und Schüler durch das Tragen von Masken so gering wie irgend möglich zu halten.“ 

 

Mit wem darf ich mich treffen? FAQs zur Kontaktbeschränkung

 

Private Feiern: Teilnehmerzahl wird beschränkt – auch bei Hochzeiten
Für private Feiern (wie z.B. Hochzeiten, Beerdigungen und Geburtstage) gilt eine Beschränkung auf maximal 5 Personen oder zwei Hausstände.

Schulen: Maskenpflicht für alle Schüler
Die Maskenpflicht im Unterricht und bei der Nachmittagsbetreuung gilt nun auch für Grundschüler.

 

Die Corona-Ampel für Bayern

 

In Bayern gilt jetzt eine klare Regelung für Verschärfung und Lockerungen von Corona-Maßnahmen anhand des 7-Tage-Inzidenzwerts, die Städte und Gemeinden durch eine Allgemeinverfügung beschließen. In dem Ampelsystem gelten bei einem Inzidenzwert unter 35 die allgemeinen Hygiene-Maßnahmen, ab 35 gelten verschärfte Regeln, ab 50 noch einmal schärfere. >> Alle Infos zur Corona-Ampel in Bayern

 

Die aktuellen Corona-Regeln für Bayern in den FAQs des Innenministeriums

Das gilt für den Landkreis Fürstenfeldbruck

 

Private Treffen

  • Im öffentlichen Raum sind maximal zwei Hausstände, nahe Angehörige oder auf Gruppen von bis zu 5 Personen beschränkt

 

Schulen & Kitas

Schulen

  • Teilung der Klassen und Unterricht im wöchentlichen oder täglichen Wechsel von Präsenzunterricht und Lernen zu Hause (Ausnahme: Mindestabstand von 1,5 Metern kann vor Ort auch bei voller Klassenstärke eingehalten werden) und

Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen.

  • Dies gilt auch für schulische Ganztagesangebote und Mittagsbetreuungen

Kindertagesstätten

  • Kinder werden in reduzierter Gruppenstärke und mit fester Zuordnung betreut.
  • Das Personal muss eine Mund-Nase-Bedeckung tragen.
  • Kinder mit leichtem Schnupfen und/oder gelegentlichem Husten dürfen nur dann die Kita besuchen, wenn sie negativ auf das Coronavirus getestet worden sind.
  • Zudem müssen sie fieberfrei sein und dürfen zuvor keinen Kontakt zu einer mit SARS-CoV2 infizierten Person gehabt haben.

 

Erweiterte Maskenpflicht:

  • Maskenpflicht in Altenheimen, Seniorenresidenzen u.a. für sämtliche Personen außer für Bewohner.
  • Es besteht eine Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Eine Maskenpflicht gilt auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

 

Verstöße und Dauer der Regeln

  • Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung stellen gemäß § 73 Abs. 1a Nr. 6 IfSG eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 € geahndet werden kann.
  • Diese Allgemeinverfügung tritt am 17.10.2020 in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 30.10.2020.

Das gilt für den Landkreis Ebersberg

 

Private Treffen

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich nur noch 5 Personen oder 2 Haushalte aufhalten.
  • Für private Räume gilt diese Regel ebenso.
  • Private Veranstaltungen in der Gastronomie dürfen nur noch mit 5 Personen oder 2 Haushalte stattfinden. 

 

Schulen & Kita 

  • In Absprache mit der Regierung von Oberbayern, dem Staatlichen Schulamt und dem Gesundheitsamt wird ab dem 19. Oktober 2020 für zunächst zwei Wochen die Stufe 3 des „Rahmenhygieneplans Schulen“ vom 2. Oktober 2020 in Kraft gesetzt, jedoch findet weiter Präsenzunterricht statt, also kein Homeschooling.
  • In allen Klassenstufen muss dazu auch während des Unterrichts ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Eine entsprechende Maskenpflicht gilt auch in den Horten und heilpädagogischen Tagesstätten.

 

Sperrstunde

  • Ab 22 bis 6 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden.
  • Auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Ebersberg besteht ab 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr des Folgetages ein Alkoholverbot.

 

Erweiterte Maskenpflicht

  • Maskenpflicht in Altenheimen, Seniorenresidenzen u.a. für sämtliche Personen außer für Bewohner
  • Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Maskenpflicht auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

 

Dauer der Regeln

Die Maßnahmen richten sich nach der Corona-Ampel, die seit dem 17.10. greift

Das gilt für den Landkreis Dachau

 

Erweiterte Maskenpflicht

  • Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Eine Maskenpflicht gilt auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen.

 

Private Zusammenkünfte

  • Für Treffen in privaten Räumen oder auf privaten Grundstücken UND auch im öffentlichen Raum ist die Zahl auf Angehörige von zwei Hausständen oder höchstens 5 Personen beschränkt. Dies gilt auch bei Hochzeiten, Geburtstagen, Beerdigungen, Vereins- oder Parteiveranstaltungen.

 

Schulen & Kitas

  • Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch am Sitzplatz im Klassenzimmer für Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen aller Schularten.
  • Auch die Lehrkräfte müssen den Schutz tragen, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.
  • In Kindertageseinrichtungen und Horten sind nach dem Rahmenhygieneplan feste Gruppen einzurichten.
  • Der Besuch mit leichtem Schnupfen und oder gelegentlichem Husten ohne Fieber und ohne Kontakt zu infizierten Personen ist jedoch vorerst weiterhin zulässig.

 

Sperrstunde & Alkoholverbot

  • Die Abgabe von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

Die Abgabe von alkoholischen Getränken an Tankstellen und durch sonstige Verkaufsstellen und Lieferdienste ist in der Zeit von 22 Uhr bis 6 Uhr untersagt.

 

Dauer der Regeln

  • Die bisher schon geltenden allgemeinen Corona-Regelungen für Veranstaltungen, Konzerte, Sport, usw. bleiben – gemeinsam mit den jeweiligen Rahmenhygienekonzepten – bestehen.
  • Die Maßnahmen richten sich nach der Corona-Ampel, die seit dem 17.10. greift

Das gilt für den Landkreis Freising

 

Private Treffen

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich nur noch 5 Personen oder 2 Haushalte aufhalten. Für private Räume gilt diese Regel ebenso.
  • Private Veranstaltungen in der Gastronomie dürfen nur noch mit 5 Personen oder 2 Haushalte stattfinden. Zwei Haushalte können also auch zwei Familien mit mehr als fünf Personen sein.

 

Schulen & Kita

  • In allen Klassenstufen muss während des Unterrichts ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

 

Sperrstunde & Alkoholverbot

  • Es wird eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie eingeführt.
  • Ab 22 bis 6 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden.
  • Auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Ebersberg besteht ab 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr des Folgetages ein Alkoholverbot.

 

Erweiterte Maskenpflicht

  • Maskenpflicht in Altenheimen, Seniorenresidenzen u.a. für sämtliche Personen außer für Bewohner
  • Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Eine Maskenpflicht gilt auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

 

Dauer der Regeln

Die Maßnahmen richten sich nach der Corona-Ampel, die seit dem 17.10. greift

Das gilt für den Landkreis Starnberg

 

Private Treffen

  • Im öffentlichen Raum dürfen sich nur noch 5 Personen oder 2 Haushalte aufhalten. Für private Räume gilt diese Regel ebenso.
  • Private Veranstaltungen in der Gastronomie dürfen nur noch mit 5 Personen oder 2 Haushalte stattfinden. Zwei Haushalte können also auch zwei Familien mit mehr als fünf Personen sein.

 

Schulen & Kita 

  • In allen Klassenstufen muss während des Unterrichts ein Mund-Nasenschutz getragen werden.

 

Sperrstunde & Alkoholverbot

  • Es wird eine Sperrstunde um 22 Uhr in der Gastronomie eingeführt.
  • Ab 22 bis 6 Uhr darf an Tankstellen kein Alkohol verkauft werden.
  • Auf öffentlichen Plätzen im Landkreis Ebersberg besteht ab 22.00 Uhr bis 6.00 Uhr des Folgetages ein Alkoholverbot.

 

Erweiterte Maskenpflicht

  • Maskenpflicht in Altenheimen, Seniorenresidenzen u.a. für sämtliche Personen außer für Bewohner.
  • Es besteht Maskenpflicht auf den Begegnungs- und Verkehrsflächen einschließlich der Fahrstühle von öffentlichen Gebäuden sowie von Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten und sonstigen öffentlich zugänglichen Gebäuden.
  • Maskenpflicht auch am Platz bei Tagungen und Kongressen sowie in Theatern, Konzerthäusern, sonstigen Bühnen und Kinos und für die Zuschauer bei sportlichen Veranstaltungen

 

Dauer der Regeln

  • Die Maßnahmen richten sich nach der Corona-Ampel, die seit dem 17.10. greift

Das gilt für den Landkreis Erding

 

Kontaktbeschränkung

  • 10 Personen oder 2 Haushalte im öffentlichen Raum 
  • Veranstaltungen mit max. 100 Teilnehmern Indoor / 200 Outdoor 
  • Spezialregelungen für Kultur, Sport, Gottesdienst und Versammlungen 

 

Maskenpflicht 

  • bei besonderer Anordnung (z.B. ÖPNV, Schulen, Krankenhäusern, Gastronomier) und wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann 

 

Quelle: Bayerische Staatsregierung

 

Autor: 
ck
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS