München hebt Alkoholverbot auf

Das sind die neuen vereinheitlichten Regeln an den sogenannten Hotspots.

beer_free-photos_pixabay.jpg

Ab sofort darf am Gärtner- und Wedekindplatz Alkohol getrunken werden. München hat das nächtliche Alkoholverbot aufgehoben und die Regeln für die Hotspots vereinheitlicht. "Angesichts der Inzidenz" können diese nicht mehr aufrechtgehalten werden, wie die Stadtverwaltung am Freitag (25.06.2021) mitteilte.

 

Die neuen vereinheitlichten Regeln

An beiden Plätzen gilt zwar das Alkoholverbot nicht mehr, dafür sind nachts keine Glasbehältnisse mehr erlaubt. Wie im Nordteil der Türkenstraße sind jetzt das Mitführen und Benutzen von Glasbehältnissen (Glasflaschen, Gläser oder Krügen) in öffentlichen Bereichen von Gärtnerplatz und Wedekindplatz zwischen 20 - 6 Uhr verboten.

 

"Verstöße gegen dieses Verbot sind Ordnungswidrigkeiten und können mit einer Geldbuße bis zu tausend Euro geahndet werden", wie die Stadt mitteilt. 

Von dem Verbot ausgenommen sind aber die Freischankflächen der Gastronomie während der Öffnungszeiten, genau so wie Personen, die Glasbehältnisse von oder zu ihrer Wohnung oder Betriebsstätte transportieren.

 

Autor: 
ck
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS