Münchner Kältebus

Der Kältebus München ist ein Verein, der durch ehrenamtliche Mitarbeiter und Spenden akute Kältehilfe für Obdachlose leistet. Alle Infos rund um den Kältebus und wie du mithelfen kannst, erfährst du hier.

Kältebus_neu2.jpg

Bereits seit 2012 existiert der Kältebus. 2015 hat Berthold Troitsch sich der Sache angenommen und viele Dinge neu organisiert. Dabei wurde die Hilfe für bedürftige Obdachlose ausgebaut. Der Kältebus ist von ca. 19:00 Uhr bis 23:30 Uhr in der Stadt unterwegs, da man in diesem Zeitraum die meisten Obdachenlosen antrifft. 

 

SO KANNST DU HELFEN

Wenn du einen Obdachlosen sehen solltest, der scheinbar akute Hilfe braucht, empfiehlt der Kältebus den Obdachlosen anzusprechen. Frag ihn, ob er Hilfe braucht und diese auch annehmen will. Oftmals lehnen die Bedürftigen Hilfe ab und entfernen sich von ihrem Aufenthaltsort. Falls sie zustimmen, ruf beim Kältebus an: 200 045 930, oder schreib eine E-Mail an info@kaeltebus-muenchen.de mit dem Aufenthaltsort des Obdachlosen. Der Kältebus fährt dann bei der nächsten Tour vorbei. Du kannst gerne auch mal auf die Facebook-Seite gehen, um immer up to date zu bleiben.

 

WEITERE INFOS ZUM MÜNCHNER KÄLTEBUS

Der Kältebus befährt die Innenstadt und bekannte Aufenthaltsorte wie die Wittelsbacherbrücke, die Unterführung am Giesinger Berg, die Unterführung bei der Bavaria und die Sonnenstraße. Die Helfer verteilen an die Obdachlosen warme Speisen und Getränke, Hygieneartikel, Schlafsäcke, Kekse, Schokolade, Konserven sowie Gutscheine für städtische Hallenbäder. Zweimal in der Woche erhält der Kältebus vom Supermarktdiscounter Aldi Süd Spenden in Form von Lebensmitteln. Dadurch kann bei den Speisen immer wieder variiert und Abwechslung geboten werden. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass der Kältebus keine 24-Stunden Nothilfe-Einrichtung hat. Er verteilt keine Kleidung, hat nicht die Möglichkeit Personen zu stationären Einrichtungen zu fahren oder medizinische Versorgung zu leisten. Bitte wende dich dafür an die vorgesehene Organisationen. Diese sind die Anlaufstelle „Schiller 25“ oder die "Bahnhofsmission am Hauptbahnhof". Eine weitere Anlaufstelle für obdachlose Menschen ist die Teestube „komm“, die telefonisch unter 77 10 84 zu erreichen ist. In Notfällen soll man die Polizei unter 110 oder der Notruf unter der Nummer 112 verständigen. 

 

kältebus.

 

 
Autor: 
pr
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS