Wieder MVG-Streik

Verdi und die MVG sind sich nach wie vor uneinig und daher wird am Montag 26. Oktober wieder zu Streiks im öffentlichen Nahverkehr kommen.

+++ UPDATE - 26.10.2020 +++

 

Der Stand um 7.45 Uhr:

 

U-Bahn: Die U6 fährt eingeschränkt im 10-Minuten-Takt. Alle anderen U-Bahnlinien sind nicht in Betrieb.

Tram: Die Linie 19 fährt mindestens im 20 Minuten Takt. Auf allen weiteren Linien ist zurzeit leider kein Betrieb möglich.

Bus: Die MetroBus-Linien (50 bis 68) werden derzeit zumeist im 20-Minuten-Takt betrieben. Auf vielen weiteren Linien wird ebenfalls ein eingeschränktes Angebot mit unregelmäßigen Takten angeboten.
Momentan kein Betrieb auf den Linien: 147, 198
 

+++ UPDATE - 26.10.2020 +++

 

Die Gewerkschaft Verdi hat für den Montag, 26. Oktober wieder zu Warnstreiks beim öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. 

 

Vom Streik betroffen werden sein, wie beim letzten großen Streik vor drei Wochen, U-Bahn, Bus und Tram. Zeitraum des Streiks soll von Betriebsbeginn (ca. 3.30 Uhr) bis vsl. 20.00 Uhr sein.

 

Absehbar sind zum jetzigen Zeitpunkt folgende Auswirkungen:

 

- U-Bahn: Die U-Bahn geht zunächst nicht in Betrieb. Eine Aufnahme des Zugbetriebs auf einzelnen Linien ist zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen, falls ausreichend Personal zur Verfügung steht.
- Tram: Der Betrieb ist stark eingeschränkt. Wie viele Fahrzeuge wo eingesetzt werden können, steht leider erst ab Montagmorgen fest.
- Bus: Ziel ist, auf möglichst vielen Linien einen 20-Minuten-Takt anzubieten.

- S-Bahn: Die S-Bahnen werden nicht bestreikt und verkehren fahrplanmäßig.

 

Auch nach dem offiziellen Ende des Streiks wird es noch längere Zeit dauern, bis U-Bahnen, Trambahnen und Busse wieder vollständig im Fahrplan laufen.

 

Autor: 
ck
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS