Stalking 2.0 - Apple Airtags

Auch du kannst mithilfe von AirTags ganz schnell zum Stalking-Opfer werden - wir erklären dir wie!

Sie sind eine der neusten Erfindungen von Apple: AirTags. Eigentlich dazu gedacht, Schlüssel und Gegenstände wiederzufinden, wenn diese verloren gehen. Aber jetzt werden die modernen Airtags auch zum Stalken 2.0 verwendet. Immer mehr Frauen – vor allem in den USA – berichten davon, dass ihr iPhone oder Handy AirTags in der näheren Umgebung anzeigt, obwohl sie keine platziert haben. Offenbar haben Fremde die "Peilsender 2.0" am Auto oder an der Kleidung angebracht um zu wissen, wo sich die Personen aufhalten.

Verfolgung via Airtag

Das Problem in die Öffentlichkeit gebracht hat das amerikanische Model Brooks Nader in ihrer Instastory.

Da erzählt sie, dass sie mit Freundinnen unterwegs war und sich nach einiger Zeit ihr iPhone gemeldet hat: "sie wird seit einiger Zeit per AirTag verfolgt."
Einige Opfer berichten auch schon darüber, dass die AirTags in Tankverschlüssen versteckt waren.

 

Wirst du von einem Airtag "verfolgt oder getrackt", dann meldet dein iPhone das in der Regel nach einiger Zeit. Das kann allerdings eine kleine Weile dauern. Deshalb am besten immer checken, ob dir jemand Fremdes vielleicht etwas zugesteckt hat.

 

Auch als Android-User gibt es eine Möglichkeit sich die Tracker anzeigen zu lassen: dafür benötigst du die App "Tracker Detect". Damit können aktive Ortungsdienste und so auch eventuelle AirTags entdeckt werden.

 

Solltest du Opfer eines solchen "Angriffs" werden, dann im besten Fall den Airtag in deiner Nähe suchen und ab damit zur Polizei.

 

 

Autor: 
kmk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS