Das passiert, wenn Möchtegern-Friseure anfangen Haare zu schneiden

Wenn sich Ungeübte an die Haare ihrer Partner*Innen oder Familie wagen, geht das nicht immer gut aus. Zum Glück stellen viele ihre Versuche ins Netz, damit wir uns auch daran erfreuen können.

202003_Friseur_970.jpg

Den ganzen Tag Zuhause bleiben zu müssen führt offensichtlich bei vielen Menschen dazu, lustige Dinge anzustellen. Die Leute fangen an mit Klopapierrollen Fußball zu spielen, sie bauen ihre ganze Wohnung in ein improvisiertes Fitnessstudio um oder sie denken sich neue Social-Media-Challenges aus. Doch das, was einige Pärchen jetzt tun, übersteigt alles. Die Isolation hat anscheinend einige gelangweilte Partner*Innen dazu gebracht, zu glauben, dass sie die Fähigkeit einer professionellen Friseurin besitzen.

Klar, die Friseursalons haben zu und die Haare hören nicht auf zu wachsen. Besonders bei Männern kann das schnell komisch aussehen. Also haben Männer nur zwei Möglichkeiten. Entweder sie machen wieder einen auf Justin Bieber und lassen ihre Haare übers ganze Gesicht hängen oder sie lassen ihre Partner*Innen ihre Haarschneid-Künste ausprobieren. In den folgenden Fällen wäre wahrscheinlich doch eher die Justin Bieber-Friese die bessere Variante.

 

 

Auch Färben will gelernt sein

Die Instagrammerin Lori wollte sich im Livestream ihre blauen Haare blond färben. War keine so gute Idee. Sie wollte sich die Haare ausbürsten und hatte auf einmal selbige in der Hand. Das Video postete sie später auf Instagram. Sie nimmt es, ein paar Stunden später zumindest, mit Humor.

Der Grund für den Haarausfall war wohl die Kombination aus Blondierung und Haarglässungsmittel.

 

 

Glaube keiner Statistik...

Um jedoch nicht mit einem seltsamen Haarschnitt enden zu müssen, haben scheinbar viele Männer vorher online recherchiert, wie man sich selbst die Haare schneidet. Denn die Online-Suche nach "Wie man sich die Haare schneidet" wurde in den letzten Tagen erstaunlich oft gesucht.

Wenn die Freundin eigene Pläne hat

Verzweifelte Zeiten erfordern verzweifelte Maßnahmen, denn eine überraschend hohe Anzahl an Männern hat sich für den Partner*Innen-Haarschnitt entschieden. Ob das wirklich eine gute Idee war? Eher unwahrscheinlich!
Ein Twitter-User wollte, dass seine Freundin ihm einen gelungenen Übergang in die Haare rasiert. Die Haare unten sollten also kürzer und nach oben hin immer ein kleines Stückchen länger werden. Seine Freundin hatte aber anscheinend andere Pläne und rasierte ihm einfach den unteren Teil seiner Haare ab und hinterließ ein gezacktes Büschel auf seinem Kopf.

 

 

Auf der Vorlage sah das anders aus

Ein User hatte eine schlaue Idee: Er zeigte seiner Partnerin erst ein Foto, wie die Frisur aussehen soll.

Die Freundin hielt offensichtlich nicht viel von dem Bild und rasierte einfach einmal komplett außen herum.

Unkonventionelle Haarentfernung

Dieser Fehler passiert mir nicht, dachte sich ein weiterer Mann auf twitter und nahm die Sache selbst in die Hand. Er wollte sich den Kopf komplett rasieren, hatte aber offensichtlich keinen Rasierer zur Hand. Doch das hielt ihn nicht auf. Er brauchte dafür nur Haarentfernungs-Creme und einen Staubsauger. Der Mann schmierte einfach seinen ganzen Kopf mit Haarentfernungs-Creme ein, lies diese kurz einwirken und nahm den Staubsauger zur Hand. Damit fuhr er dann einfach über seinen Kopf und saugte sich seine ganzen Haare vom Kopf.

 

Keine Angst, die Haare wachsen ja wieder nach, zur Not setz eine Mütze auf oder freu dich in Gedanken schon mal auf den nächsten Friseurbesuch.

 

Autor: 
lk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS