Das Ultra Music Festival - elektronische Musik in den USA

Für Fans der elektronischen Tanzmusik zählt das Ultra Music Festival zu den absoluten Top-Adressen und ist den meisten eine Reise in die Vereinigten Staaten wert.

PIX_miami_970.jpg

Elektronische Musik hat überall auf der Welt viele Anhänger. Deshalb gibt es eine ganze Reihe von Festivals und Veranstaltungen rund um Trance, Techno, Eurodance und Co., die immer wieder gut besucht sind. Eine dieser Veranstaltungen findet jedes Jahr Ende März in Miami statt - und lockt mehr und mehr Besucher an. Für Fans der elektronischen Tanzmusik zählt das Ultra Music Festival zu den absoluten Top-Adressen und ist den meisten eine Reise in die Vereinigten Staaten wert. Auch im kommenden Jahr lädt das Ultra Music Festival im Rahmen der Miami Music Week wieder ein. Wer jetzt schon im Line-up ist und worauf bei einer USA-Reise zu achten ist, erläutert dieser Artikel.

 

Das Ultra Music Festival - ein fester Termin im Veranstaltungskalender

Seit 1999 findet das Ultra Music Festival in Miami im US-Bundesstaat Florida statt und feiert somit im kommenden Jahr sein 21-jähriges Jubiläum. Die musikalische Großveranstaltung findet vom 29. März bis 1. April statt. Damit schließt sich das Festival direkt an die Winter Music Conference, kurz WMC, an - eine jährlich stattfindende, einwöchige Konferenz rund um elektronische Tanzmusik. Wer die Möglichkeit hat, ein paar Tage Urlaub mehr einzureichen, kann beide Veranstaltungen besuchen und somit nicht nur zu elektronischer Musik feiern, sondern auch Fachleute treffen und an Diskussionen teilnehmen.

 

Allerdings ist der Eintritt zum Festival nicht gerade günstig: Rund 350 US-Dollar, also umgerechnet rund 300 Euro kostet die normale 3-Tages-Karte. Das VIP-Ticket kostet sogar 1.500 Dollar, also 1.300 Euro. Dabei spielt der aktuelle Umrechnungskurs natürlich eine Rolle und die Preise können sich in den nächsten Wochen noch verändern. Im VIP-Ticket ist ein eigener Eingang inkludiert, sodass das bekannte Schlange-Stehen entfällt. Außerdem existieren für VIP-Gäste zahlreiche Lounges und Areas, die normalen Fans verwehrt bleiben.

 

Aufgrund der hohen Preise sparen viele Fans lange auf den Besuch dieses Großereignisses hin. Um teilnehmen zu dürfen, benötigen alle Besucher übrigens einen gültigen Ausweis, Führerschein oder Reisepass, auf dem sowohl ein Foto als auch das Geburtsdatum zu sehen sind.

Weitere Kosten: Einreise und Hotel

Neben dem Eintrittspreis zum Festival kommen auf die Besucher noch weitere Kosten zu. Zum einen fallen Kosten für Hotelübernachtungen an - je nachdem, wie nah das Hotel am Gelände sein soll, können diese höher oder geringer ausfallen. Allerdings sollten Besucher mit Preisen ab 300 Dollar pro Nacht rechnen. Zum anderen müssen Besucher, die beispielsweise aus Europa anreisen, den Flug in ihre Budgetkalkulation miteinbeziehen. Die Preise variieren hier je nach Airline und Abflughafen.

 

Wichtig: Neben Flug und Hotel ist es unerlässlich, sich rechtzeitig um eine Einreiseerlaubnis für die USA zu kümmern.

Flugzeug

Neben einem Ticket für das Festival benötigen deutsche Besucher auch einen Flug, ein Hotelzimmer und eine Einreisegenehmigung, wie beispielsweise ein Visum für die USA.

Hier besteht einerseits die Möglichkeit, bei einer US-amerikanischen Botschaft ein Visum zu beantragen, andererseits können Reisende auch online eine Einreisegenehmigung via ESTA (kurz für Electronic System for Travel Authorization) beantragen. Für kürzere Urlaubsreisen ist eine ESTA-Genehmigung ausreichend, für Reisen, die länger als 90 Tage andauern sollen, benötigen Reisende ein Visum. Außerdem sollten Reisende regelmäßig die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts überprüfen, um vor Ort keine bösen Überraschungen zu erleben.

 

Das Line-up besticht mit hochkarätigen Acts

Das Aufgebot für das kommende Festival ist derzeit noch nicht bekannt, aber sicher ist, dass, wie in jedem Jahr, Top-Stars der Szene zu Gast sein werden. So gehörten im letzten Jahr unter anderem der französische DJ David Guetta und das US-amerikanische Duo The Chainsmokers zu den Headlinern des Festivals. David Guetta zählt dabei zu den Wiederholungstätern: Er stand bereits in den Jahren 2016 und 2017 auf der Bühne des Ultra Music Festivals, ebenso wie die englische Band The Prodigy. Für das diesjährige Line-up bleibt es weiterhin spannend, allerdings können Fans damit rechnen, wieder hochkarätige Musik-Acts aus allen Ländern sehen zu dürfen. 

Konzert

Konzerte und Festivals lassen die Herzen Musikbegeisterter auf der ganzen Welt höherschlagen. Umso besser, dass es das Ultra Music Festival nun auch in Europa gibt.

USA zu teuer? Das Ultra Music Festival kommt nach Europa!

Natürlich kann nicht jeder Fan von elektronischer Musik in die USA reisen, um an einem internationalen Top-Festival teilzunehmen. Das haben auch die Veranstalter erkannt und kurzerhand "Ultra World" ins Leben gerufen. Unter diesem Namen finden regelmäßig Ultra Music Festivals auf der ganzen Welt statt, unter anderem in Europa.

 

Am 12., 13. und 14. Juli 2019 findet mit Ultra Europe ein Festival der elektronischen Tanzmusik im kroatischen Split statt. Tickets für dieses Event können Interessierte bereits ab 130 Euro online bestellen. Damit ist das europäische Ultra Festival nicht nur näher als das Original, sondern auch günstiger.

Somit bietet es eine echte Alternative zum US-Festival. Und beim Thema Line-up kann die kleine Schwester in Kroation auch mit dem Original mithalten: Im vergangenen Jahr traten neben David Guetta auch The Chainsmokers sowie der schwedische DJ Eric Prydz auf. Dieser ist den meisten wahrscheinlich ein Begriff durch seine Interpretation des Songs "Call On Me", der sowohl in Deutschland als auch im europäischen Ausland ein absoluter Hit war.

 

Im kommenden Jahr gibt es neben dem Ultra Music Festival auch wieder viele Festivals in Deutschland, bei denen Fans voll auf ihre Kosten kommen werden. So finden vom 7. bis 9. Juni die Schwester-Festivals Rock am Ring und Rock im Park statt, vom 21. bis 23. Juni das beliebte Hurricane Festival und für alle Elektro-Fans, vom 19. bis 21. Juli 2019, das Melt! Festival auf der Insel Ferropolis in Gräfenhainichen.

 

Autor: 
ENERGY Media
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS