Facebook & Instagram unterstützen #wirbleibenzuhause

Die vom Gesundheitsministerium inszenierte Kampagne #wirbleibenzuhause wird auch von Facebook und Instagram unterstützt und dadurch haben sich viele Facebook-Gruppe gegründet, die für gegenseitige Hilfe da sind. Wir stellen dir ein paar vor!

Im Zusammenhang mit der vom Gesundheitsministerium ins Leben gerufenen Kampagne #wirbleibenzuhause möchte auch Facebook Deutschland seinen Teil beitragen und der Kampagne eine noch größere Bühne geben. Neben verschiedenen (Live-)Formaten wollen sie die Botschaft unterstreichen, wie wichtig es ist, für alle zu Hause zu bleiben und sich von Risikogruppen fernzuhalten, um diese nicht zu gefährden. Durch die für alle schwierige Zeit haben sich zahlreiche Facebook-Gruppen gebildet, in denen sich gegenseitig geholfen wird und man füreinander da ist. Wir wollen dir ein paar spannende Gruppen vorstellen:

 

Nachbarschafthilfe

Eine Vielzahl an Facebook-Gruppen organisieren regionale Nachbarschaftshilfe, um Menschen, die sich in Quarantäne befinden, weil sie der Risikogruppe angehören oder an Corona erkrankt sind, mit Einkäufen oder anderen Erledigungen auszuhelfen: #Coronahilfe Hamburg; In Quarantäne? Nachbar hilft! #Coronahilfe

 

Gabenzäune

Neben Geldspenden sind obdachlose und hilfsbedürftige Menschen vor allem auf Kleidung und Essen angewiesen. Nachdem viele Tafeln leider schließen mussten, haben sich bundesweit Menschen in Facebook-Gruppen zusammengetan, um Gabenzäune zu organisieren. Mit Tipps eines erfahren Admins können andere Städte dies nachmachen. Wie z.B. die Facebook-Gruppe "Berliner Gabenzaun", "Zaunfreunde vom Hamburger Gabenzaun e.V." oder "Gabenzaun Dresden - Obdachlosenhilfe zu Corona".

 

Gottesdienste

Aktuell ist es uns nicht möglich in Persona am kulturellen Leben teilzunehmen, daher gibt es auch im kirchlichen Umfeld kreative (und moderne) Wege mit den Kontaktbeschränkungen umzugehen. So zum Beispiel der junge Pastor Gunnar Engel (@pastor.engel), der seine Predigten via IGTV mit seiner Gemeinde teilt, oder der junge Pfarrer Nicolai Opifanti (@pfarrerausplastik), der via Instagram Stories regelmäßig Gottesdienste gibt.

 

Behelfsmasken

Bundesweit fehlen genügend Masken für das Klinik- und Pflegepersonal. Noch dazu kann das Infektionsrisiko erheblich verringert werden, wenn jeder in der Bevölkerung eine Maske trägt, wenn er oder sie das Haus verlässt. Viele Gruppen haben sich deshalb auf Facebook gegründet, um gemeinsam Masken zu nähen und sich gegenseitig Tipps zu geben, damit diese verteilt und verschenkt werden können: Handmade BehelfsMundMaske

 

Geburtsvorsorge

Die Vorsichts- und Schutzmaßnahmen im Gesundheitsbereich betreffen auch viele schwangere Frauen. Zusätzlich gibt es zu wenige Hebammen die alle betroffenen Frauen betreuen können. In dieser schwierigen Zeit haben sich Frauen in einer Facebook-Gruppe vernetzt, um sich gegenseitig auszutauschen und füreinander da zu sein: Deine sichere Geburt

 

Hundebesitzer

In Zeiten von Corona benötigen Hundebesitzer in Quarantäne neben Einkaufshilfen auch Unterstützung beim Ausführen ihres Hundes. Aus diesem Grund haben sich Hundebesitzer bundesweit zusammengetan, um sich hier gegenseitig zu helfen. Das Ziel der Gruppe ist, eine Datei mit landesweiten Hundeausführern zu erstellen (die nur von uns Admins eingesehen werden kann), damit Hundebesitzer und Hundeausführer sich schnell und effektiv finden können: Gassigeher bundesweit - Hilfe bei Quarantäne #Corona

 

Bastelideen für Familien und Kinder

Die Schulen und Kindergärten sind geschlossen und Eltern stehen nun vor der Herausforderung, ihre Kinder zu Hause zu beschäftigen. Dabei ist es gar nicht so einfach immer auf neue Ideen zu kommen. Hierbei helfen unter anderem zahlreiche Facebook-Gruppen wie "Basteln für und mit Kindern" oder "Corona Quarantäne Crafting - Basteln gegen Langeweile".

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS