ICQ ist zurück!

Für viele war ICQ damals der erste und auch beliebteste Messenger. Dementsprechend könnten einige nostalgische Gefühle aufkommen, wenn es heißt: ICQ ist wieder am Start. Was sich geändert hat, erfährst du hier.

200414 Header.jpg

Kennst du deine ICQ-Nummer noch? Bei einigen hat sie sich irgendwie so ins Gehirn gebrannt, dass man sie noch heute, ohne zu überlegen, aufsagen könnte. Weil aber andere Anbieter über die Jahre attraktiver geworden sind, wurde es um den Messenger immer ruhiger. Doch jetzt steigt ICQ wieder in den Ring und möchte mit neuen Funktionen seinen Konkurrenten ordentlich Feuer unterm Hintern machen. 

 

Die größte Veränderung ist wohl der Name. Aus ICQ, das eigentlich von "I seek you" kommt, wurde ICQ New. Neben dem neuen Design kommt auch eine Funktion hinzu, dir wir alle irgendwann mal hätten gebrauchen können: Die Umwandlung von Sprachnachrichten in eine Textnachricht.  

 

Außerdem kannst du einen Gruppen-Chat mit 25.000 Teilnehmern erstellen und zusätzlich Umfragen starten. Falls du mal nicht wirklich Lust hast, auf eine Nachrichten zu antworten, macht das der Messenger für dich und schlägt dir nach einer Textanalyse eine Antwortmöglichkeit vor. Hört sich doch schon mal spannend an. Wenn es denn nicht noch ein paar Problemchen gäbe...

 

Der eine Punkt ist die Sicherheit: Denn ICQ New ist nicht verschlüsselt. Theoretisch könnte also jeder, der sich etwas mit Hacking auskennt, deine Nachrichten abfangen. Ein anderes Problem ist, dass die neuen Funktionen nur auf Englisch und Russisch zur Verfügung stehen. Bis wir also alle Funktionen im vollen Umfang nutzen können, könnte es noch etwas dauern. Bis es soweit ist, heißt es erst mal nur "Tröt" und "AH-OH!"

 

Autor: 
mw
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS