Online-Tests: Zwischen sinnlosem Zeitvertreib und praktischem Tippgeber

Online-Tests und ihre Macher verfolgen ganz unterschiedliche Zielsetzungen: Sie können eine beratende Funktion haben, wenn es um die Produktauswahl geht. Sie können auf humorvolle Art und Weise aufzeigen, warum es mit der großen Liebe oder dem Dating nicht klappt und sie versuchen Antworten auf Fragen zu geben, die sich Menschen regelmäßig stellen.

PC_Cafe_Frau_Stock.jpg

Und was bringt der Online-Test den Testenden? Ablenkung, Zeitvertreib und vielleicht den einen oder anderen hilfreichen Hinweis, wenn es um die Auswahl von speziellen Produkten geht. Einige Testvarianten werden im folgenden Beitrag vorgestellt. Wer sich einem echten Wissenstest unterziehen möchte, findet bei "Wer hat’s gesagt?" sicherlich den passenden Test.

 

 Pärchen-Test rund ums Thema Schlafen 

Unter betten.de gibt es einen Pärchen-Test mit einem ganz praktischen Fokus. Online sollen die Test-Teilnehmer hier herausfinden, welche Matratze für sie als Paar geeignet ist. Die Online-Matratzenberatung unterscheidet zunächst zwischen einer Single-Nutzung und einer Nutzung des Bettes als Pärchen. 

 

Anschließend werden diese Punkte abgefragt, um herauszufinden, auf welcher Matratze das Paar wohl besonders entspannt schlafen kann:

 

  • Größe der Matratze: Soll die Matratze einzeln oder durchgehend sein? Welche Breite soll die Matratze haben (80, 90 oder 100 cm)? Welche Länge soll die Matratze haben (190, 200, 210, 220 cm)?
  • Persönliche Angaben: Alter, Größe und Gewicht sowie die beliebteste Schlafposition (Seitenlage, Rückenlage, Bauchlage, wechselnde Schlafpositionen) werden unter diesem Punkt abgefragt.
  • Körperbau: Nun gilt es zu klassifizieren, wie der individuelle Körperbau beschaffen ist. Im Fokus stehen dabei vor allem Hüft- und Schulterbreite.
  • Allergien: Um eine Matratze im passenden Material auszuwählen, ist es wichtig, nun anzugeben, ob der künftige Schläfer zu den Allergikern zählt oder nicht. Vor allem allergische Reaktionen auf Milben, Hausstaub, Latex oder Tierhaare lassen sich hier einzeln dokumentieren.
  • Beschwerden: Etwaige Beschwerden im Rücken-, Nacken- oder Schulterbereich sind nun anzugeben, um eine bestmögliche Unterstützung der Schlafposition mithilfe der Matratze zu erwirken.
  • Liegegefühl: In puncto Liegegefühl wird abgefragt, wie es um das individuelle Wohlfühl-Liegevermögen bestellt ist. Sollte die Matratze eher weich, mittelweich, mittelfest oder gar fest sein? Möchte der Schlafende in der Matratze versinken oder obenauf liegen? Wer angibt, während dem Schlaf "in" der Matratze versinken zu wollen, sollte dann noch angeben, wie warm es im Schlafzimmer ist und ob dem Schlafenden tendenziell eher kalt oder warm ist.


Fazit: Das Test-Ergebnis gibt Auskunft darüber, welche Matratze nach einem Blick auf die geleisteten Angaben die beste Wahl wäre. Somit fällt dieser Test gut und gern in die Kategorie der hilfreichen, nützlichen Online-Tests.



 

 Welcher Fall bist du? Ein Online-Test zum Wundern

Unter testedich.de gibt es unzählig viele Online-Tests zu den verschiedenen Fragestellungen. Darunter gibt es auch Tests, die auf den ersten Blick einfach nur verwunderlich sind, denn was sich hinter dem Test "Welcher Fall bist du?" versteckt, erkennen nur jene, die sich durch die elf Fragen des Tests klicken. 

 

Die Fragen sind sowohl unerklärlich, als auch auf den ersten Blick undurchschaubar. Selbst wer sich die Mühe machen würde, den Sinn hinter ihnen zu erkennen, um zu ergründen, welches Antwortverhalten auf welchen "Fall" hinweist, so bleibt bis zur Auswertung doch vollkommen unklar, was sich hinter den einzelnen Fällen verbirgt. Das erklärt erst das Ergebnis:

  • Wer ein Genitiv ist, bekommt diesen Rat: "Steh nicht immer so schüchtern im Hintergrund, du beschreibst wahnsinnig gut!"
  • Wer ein Akkusativ ist, bekommt diesen Rat: "Schluss mit den Minderwertigkeitskomplexen, auch du spielst eine große Rolle, auch wenn man es auf den ersten Blick hin nicht so ganz zu sehen vermag."
  • Wer ein Nominativ ist, bekommt diesen Rat: "Stolz stehst du gerne im Mittelpunkt und sagst auch gerne, wo es langgeht. Vergiss aber nicht, dass es allein durch dich noch keinen vollständigen Satz ergibt."
    • Wer ein Dativ ist, bekommt diesen Rat: "Eitel stehst du nur hinter besonderen Verben und Präpositionen. Lass mal den Genitiv in Ruhe, stilistisch ist er besser dran."

Fazit: Ob die Antwort auf die Frage, welcher Fall der Testende nun ist, einen Effekt auf dessen Lebensstil oder dergleichen hat, bleibt fraglich. Sprachlich betrachtet ist der Test allerdings durchaus witzig, vor allem wenn die Fragen intuitiv und unbedacht beantwortet wurden. Germanisten haben am Test ihre wahre Freude.



 

 Welcher Nick-Name passt zu dir? ...Hilfe bei der Online-Anmeldung!?

Vor allem in Social-Media-Netzwerken, aber auch in Online-Foren, in denen die User interagieren dürfen, müssen sie sich zunächst ein Profil anlegen und in eben diesem Profil haben sie auch alle einen Nick-Namen. Doch welcher Name soll es werden? Unter desired.de gibt es einen Nick-Namen-Test, der zeigen soll, welcher Nick-Name zur Person passt. Dabei müssen diese zwölf Fragen beantwortet werden:

 

  • Wie startest du normalerweise in den Morgen?
  • Welche Farbe hat dein Outfit?
  • Welcher dieser Jobs würde dir am meisten Spaß machen?
  • Wie sieht dein perfektes Wochenende aus?
  • Wohin geht bei dir die Reise am ehesten?
  • Wie hast du deine Wohnung eingerichtet?
  • Hast du eigentlich viele Freunde?
  • Wie nutzt du eigentlich Social-Media-Kanäle?
  • Was ist denn deine größte Stärke?
  • Und welche Schwäche verheimlichst du lieber vor deinen Mitmenschen?
  • Welches Tier würde dir am ehesten entsprechen?
  • Welche Nick-Namen sprechen dich selbst am meisten an?


Fazit: Die Fragen und vor allem die Antwortvorgaben strotzen zwar gerade vor Klischees, allerdings muss am Ende ohnehin jeder selbst entscheiden, welcher Nick-Name der Passende im Social-Media-Account ist. Witzig aufbereitet ist der Test allemal, auch wenn der Mehrwert eher marginal ist.

 

Autor: 
ENERGY Media
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS