Schulleiter startet Late Night Show

Hamburger Direktor "unterrichtet" mit YouTube Late Night Show

Björn Lengwenus, Leiter der Grund- und Stadtteilschule Am Teichweg in Hamburg, hat seine Karriere als Showmoderator gestartet: nachdem seine Schule den ganzen Tag leer ist, hat der 47-Jährige das amerikanische Kult-Konzept der Late Night Show auf ganz besondere Weise umgesetzt.

Nach der Schulschließung kam er auf eine kreative Idee, um seine Schule in der Krisenzeit zusammenzuhalten: "Mit 'Dulsberg Late Night' wollen wir einen digitalen Pausenhof schaffen und dafür sorgen, dass wir trotz der räumlichen Trennung zusammenkommen."

Jeden Abend um 22 Uhr wird auf dem YouTube-Kanal "Kulturagenten Hamburg" eine neue Folge ausgestrahlt. Eine Schülerinitiative sichert mit Know-How und Equipment eine professionelle Produktion. Die Sendung hat alles, was man bei einer gelungenen Late Night Show nicht vermissen möchte: Einen sympathischen Moderator, das klassische Studio mit Skyline im Hintergrund und eine eingängige Jazzmelodie. Sogar Studiogäste gibt's ab und zu.

 

"Showmaster" Björn möchte das Projekt erstmal durchziehen, bis die Schüler wieder auf den echten Pausenhof gehen können: "Das Lernen digital funktioniert gut. Aber Schule ist so viel mehr! Über die Sendung wollen wir uns austauschen, unterhalten - wie ein digitaler Pausenhof. Solange es Corona gibt, sind wir hier."

 

Autor: 
kmk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS