Wann und wie wird Las Vegas wieder öffnen?

In Deutschland wird derzeit noch eher vorsichtig über die Lockerung von Verboten und Einschränkungen im öffentlichen Leben nachgedacht. In einigen Regionen der USA sehen die Entscheidungsträger dem Ende des Lockdowns augenscheinlich deutlich ungeduldiger entgegen. Bereits Ende April kündigte etwa die Bürgermeisterin der Glücksspiel-Metropole Las Vegas eine baldige Wiedereröffnung der weltberühmten Casinos an.

Pix_LasVegas_Schild_970.jpg

Diese Ankündigung stieß in Medien auf ein geteiltes Echo. Dennoch begannen erste Casinos in Las Vegas, Vorbereitung für die Wiedereröffnung zu treffen. Ob diese wie geplant Mitte Mai stattfinden kann, ist derzeit allerdings noch unklar. In jedem Fall dürfte es noch eine Weile dauern, bis in Las Vegas Normalität eintritt.

 

Die Macht der Gewohnheit

Ein Problem, dass die Casinos nach ihrer Wiedereröffnung bewältigen müssen, sind veränderte Kundengewohnheiten. Denn Casinobesucher auf der ganzen Welt sind in den vergangenen Wochen verstärkt auf Angebote im Internet ausgewichen. Viele Online-Casinos können ihren Nutzern mittlerweile ein vollwertiges Spielerlebnis bieten, das früher den traditionellen Spielbanken vorbehalten war. Allein bei einem Besuch auf der NetEnt Seite finden sich zahlreiche Anbieter, die einen hochwertigen Spielkatalog vorweisen können.  Auch Bonusangebote für Neukunden und eine strenge Überwachung durch Aufsichtsbehörden tragen dazu bei, dass Online-Casinos eine echte Alternative zu herkömmlichen Casinos darstellen. Die Casinos in Las Vegas müssen sich daher einiges einfallen lassen, um ihre Gäste wiederzugewinnen. Denkbar wären etwa Vergünstigungen auf die Buchung von Hotelzimmern.

 

Eine Eröffnung mit Hindernissen

Unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt die Wiedereröffnung der Casinos letztendlich stattfindet, wird diese sich wohl schrittweise vollziehen. Es ist wahrscheinlich, dass zunächst die Casinos selbst wieder geöffnet werden und auch die Hotels ihren Betrieb mit Einschränkungen wieder aufnehmen. Mit einem Besucheransturm dürfte nach der Öffnung nicht zu rechnen sein. Vielmehr erwarten Beobachter, dass die Nachfrage sich erst über einen längeren Zeitraum erholen wird. Ein Grund hierfür ist, dass die legendären Bühnenshows in den Casinos auf absehbare Zeit ausfallen dürften. Denn auch nach der Wiedereröffnung von Betrieben gelten vielerorts noch erhebliche Beschränkungen auf Großveranstaltungen. Und auch die Buffets, eine weitere Attraktion der Hotels in Las Vegas, bleiben wohl vorerst geschlossen. Besucher bekommen daher deutlich weniger geboten als gewohnt. Und ohnehin ist zu erwarten, dass die Menschen in den USA sich in diesem Jahr mit ihren Urlaubsbuchungen deutlich zurückhalten.

 

Der Schuh drückt

Die Wirtschaft in Las Vegas steht bereits jetzt vor erheblichen Umsatzeinbußen. Für die nächsten 18 Monate wird ein Defizit von beinahe 150 Millionen US-Dollar prognostiziert. Dementsprechend groß dürfte der Druck von Unternehmen auf die Politik ausfallen, Einschränkungen ihrer Tätigkeit aufzuheben. Aber auch die Bevölkerung leidet unter den wirtschaftlichen Folgen der Krise. Rund ein Viertel der arbeitenden Bevölkerung des Bundesstaates Nevada hat seit Ende März Arbeitslosenunterstützung beantragt. Für Entspannung soll unter anderem das Hilfspaket der US-Bundesregierung schaffen, das allein für Las Vegas bis zu 160 Millionen Dollar vorsieht. Wie genau diese Gelder verteilt werden ist derzeit allerdings noch unklar. Viele Menschen in der Region machen sich daher große Sorgen um ihre wirtschaftliche Zukunft. Die Entscheidung, ob eine teilweise Wiedereröffnung der Casinos in Las Vegas tatsächlich schon im Mai stattfinden kann, liegt letztendlich beim Gouverneur des Bundesstaates Nevada.

 

Autor: 
ENERGY Media
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS