Zehn sinnvolle Tipps und Tricks, wie du die Quarantäne überstehst

Der Corona-Wahnsinn geht in die nächste Runde. Geschäfte, Clubs, Schulen und Kindertagesstätten haben bereits geschlossen.  Hier findest du Tipps, wie du die Zeit Zuhause nutzen kannst.

Couch-Potatoes.jpg

Nicht nur Stars wie Tom Hanks, "Fast & The Furious"-Ikone Idris Elba oder "Game of Thrones"-Darsteller Kristofer Hivju sind von dem Virus betroffen. Auch in unserem Umfeld gibt es bereits Betroffene, auf die man Rücksicht nehmen sollte. Wir haben jetzt also für dich zehn Tipps gesammelt, die die Quarantäne zu Hause erträglich machen:

 

1. Frühjahrsputz

Du hast noch keinen Frühjahrsputz gemacht und unter deinem Bett wohnen mittlerweile Wollmäuse? Dann let's go. Einfach mal die Wohnung gründlich sauber machen und alle Bakterien vernichten. 

 

2. Lerne eine neue Sprache 

Bis zum Sommerurlaub ist es (hoffentlich) nicht mehr weit. Lerne doch einfach eine neue Sprache und überrasche deine Freunde im Sommerurlaub mit deinen neuen Skills! Die meisten von uns haben dafür im Alltag oftmals keine Zeit und es gibt viele Internetseiten, die dir dabei helfen. Oder du bestellst dir ein "Sprache lernen"-Buch im Internet - die DHL arbeitet derzeit noch. 

 

3. Kochen

In den meisten Supermärkten ist zum Glück wieder alles vorhanden. Naja, außer eben das Klopapier. Der Klopapier-Notstand ist in ganz Deutschland ausgebrochen. Aber auch diese Krise überwinden wir. Also los in den Supermarkt, Zutaten zum Kochen und Backen einkaufen und es kann losgehen! Jeder kennt das doch, man hat meistens nie wirklich Zeit zum Kochen und alles muss eher schnell gehen. Schau einfach mal im Netz und lasse dich inspirieren - oder checke die ENERGY Kochshow. Wie wäre es denn zum Beispiel mal mit einer vegetarischen Lasagne oder einem leckeren Mango Kokos Curry? 

 

4. "Netflix & Chill", Amazon Prime und Hörbücher 

Schon lange kein Hörbuch mehr gehört? Und wenn nur zum Einschlafen? Wenn nicht jetzt wann dann! Schaue Serien, Dokus und Filme, die du schon immer sehen wolltest oder suchte einfach deine alten Lieblingsserien nochmal. Netflix bietet jetzt übrigens auch eine Funktion an, dass du visuell mit deinen Freunden zusammen schauen kannst und du musst dafür nicht am gleichen Ort sein. Coole Sache!

 

5. Schlafen

Mittagsschlaf: Als Kind verhasst und jetzt wünschen wir uns manchmal nichts lieber als das. Gönn dir einfach mal einen Powernap und ruh dich so richtig aus!

 

6. Sport

Die armen Fitnessmodels, Bodybuilder oder Hobbysportler. Die Fitnesstudios haben zu. Aber du kannst online Workouts machen oder eine Runde im Park joggen. Schau dir doch einfach ein paar Tutorials an!

 

7. Schrank ausmisten

Jeder kennt diese Gefühl: "Ich habe nichts zum Anziehen!" Doch der Schrank ist vollgestopft bis obenhin. Miste einfach mal alles aus. Bring den Rest zu einem Altkleidercontainer oder zur Caritas. Danach hast du mehr Platz für neue Klamotten und hast auch noch etwas für den guten Zweck getan. 

 

8. Handy aufräumen

Lösche endlich die Nummer von deinem Ex oder dem F**boy, der sich eh immer nur nachts meldet. Oder lösche einfach die Nummern, die nicht mehr aktuell sind und dir deinen Speicherplatz rauben. Das Gleich gilt natürlich auch für Fotos, Videos, GIFs etc. Danach hast du mehr Speicherplatz und es fühlt sich verdammt gut an. 

 

9. Mache einen Spaziergang 

Wenn man nur Zuhause rumsitzst, dreht jeder irgendwann durch. Nimm dir etwas Zeit in der Natur und mache einen Spaziergang. Ist gut für den Körper und den Geist! Beachte aber auch hier die Sicherheitsabstände zu anderen Leuten, die auf der Straße unterwegs sind.

 

10. Treat yourself 

Lass dir eine Badewanne ein und trage eine Gesichtsmaske auf. Tue dir einfach etwas Gutes. Mach einen Wellnessday. Gönne dir eine lange Dusche, mach 'ne Haarkur und kümmer dich um dein Wohlergehen. 

 

Autor: 
ls
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS