#TaylorIsFree: was das jetzt für Taylor Swift und ihre Musik bedeutet

Auf Twitter trendet gerade das Hashtag #TaylorIsFree. Was genau steckt dahinter?

WENN_TaylorSwift_Cats_10022020_970.jpg

November 2020 ist ein guter Monat für Superstar Taylor Swift! Außerdem trendet gerade das Hashtag #taylorisfree auf Twitter. Um was geht's hier eigentlich genau? 

 

Keine Sorge, sie wurde nicht irgendwo festgehalten, dafür aber ihre Musik. Scooter Braun (u.a. Manager von Justin Bieber) hat letztes Jahr Swifts altes Label "Big Machine Records" im Rahmen eines 300-Millionen-Dollar-Deals gekauft. Somit hatte er auch alle Rechte an ihren Songs, nur leider hat Taylor selbst nie was vom Geld gesehen. Ist natürlich blöd, wenn man sein Herz, Schweiß und Blut in ein Projekt gesteckt hat, das ganz persönliche Erlebnisse erzählt, aber dann kein Recht darauf hat und beim Verkauf keinen Cent bekommt. Die ganze Arbeit umsonst...

 

Jetzt gibt es aber einen Lichtblick! Ab November 2020, also ab sofort, darf sie ihre alten Alben, die früher noch über ihr altes Management liefen, neu aufnehmen. So soll das in ihrem Vertrag stehen. Heißt: Alle Songs aus den Alben "Taylor Swift", "Fearless", "Speak Now", "Red" und "1989" gibt es bald in der Neuauflage. 

 

Ihre Fans, die Swifties, sind außer sich vor Freude. Yuhuuu! Doch werden sie die neuaufgenommene Musik von TayTay auch kaufen?

 

 

 

Autor: 
pr
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS