Über 500 Millionen Facebook-Nutzerdaten veröffentlicht

In einem Hacker-Forum wurden persönliche Daten von über 500 Millionen Facebook-Nutzer*innen veröffentlicht. Auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg soll betroffen sein.

Facebook Header Bild.jpg

Am Osterwochenende 2021 ist eine ausführliche Liste mit 533 Millionen Handynummern und persönlichen Daten von Facebook-Nutzer*innen in einem Hacker-Forum öffentlich gepostet worden. Darauf aufmerksam machte die IT-Sicherheitsfirma Hudson Rock. "Alle 533.000.000 Facebook-Daten wurden gerade kostenlos veröffentlicht", erklärte Alon Gal, Technologie-Chef von Hudson Rock, auf Twitter. Er warf Facebook "absolute Nachlässigkeit" vor.

 

Diese Liste ist so umfassend, dass auch die ersten Mitglieder des Netzwerks, ihre Daten offen im Netz wiederfinden. Die betroffenen Nutzer*innen kommen aus 106 Ländern. Daten von rund sechs Millionen Deutschen Konten seien darunter. Unter anderem beinhaltet die Veröffentlichung auch Daten wie Facebook-IDs, komplette Namen, Geburtstage, Standorte, Profilbeschreibungen, etc. Auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg ist von diesem Angriff betroffen.

 

Datenmissbrauch ist leider keine Seltenheit

Es ist nicht das erste Mal, dass die Handynummern von Facebook-Nutzer*innen im Netz auftauchen. Eine Schwachstelle erlaubte es jahrelang, Nummern von Millionen Nutzer*innen von den Facebook-Servern zu stehlen. Laut Aussage des Unternehmens wurde diese Lücke im August 2019 geschlossen. Facebook hatte bereits vor einiger Zeit versprochen, die massenhafte Sammlung von Nutzerdaten zu unterbinden. Dies ist bis heute nicht passiert.

 

Deine Daten im Netz

Hier haben wir ein Tool für dich, mit dem du schnell schauen kannst, ob deine Daten schon einmal im Netz geklaut wurden
> HIER

 

Autor: 
ps
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS