007-Produzentin: James Bond bleibt männlich!

"James Bond: Keine Zeit zu sterben" ist aller Voraussicht nach der letzte mit Daniel Craig in der Hauptrolle - über die Nachfolge wird schon ewig spekuliert. Nun steht zumindest fest: James Bond bleibt männlich!

WENN_DanielCraig_161018_970.jpg

Etliche Schauspieler wie Idris Elba, James Norton, Richard Madden, Tom Hiddleston und viele mehr wurden schon als Nachfolger von Daniel Craig als James Bond gehandelt. Auch Frauen wurden in diesen Spekulationen gehandelt. Ex-Bond-Darsteller Pierce Brosnan sagte sogar: "Geht aus dem Weg, Jungs, und stellt eine Frau auf." Der 25. Teil der Agentenreihe, "James Bond: Keine Zeit zu sterben", ist womöglich der letzte mit Craig als 007. Und nun wissen wir, dass auch der 26. "James Bond"-Film einen männlichen Hauptdarsteller bekommt. Bond-Produzentin Barbara Broccoli sagte dem Branchenblatt Variety:

 

"Er kann jede Hautfarbe haben, aber er ist männlich."

 

Vielmehr wünsche sie sich, dass "Frauen originelle Figuren für Frauen schreiben." Am 2. April 2020 kommt "James Bond: Keine Zeit zu sterben" ins Kino und dann werden wir an der Seite von Daniel Craig Oscar-Gewinner Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") als Bösewicht sehen. Außerdem spielen Ana de Armas, Léa Seydoux, Ralph Fiennes, Naomie Harris und Christoph Waltz in dem Film mit. Den Titelsong liefert diesmal die erst 18-jährige Billie Eilish, die damit die jüngste Künstlerin ist, die jemals einen Bond-Song schreiben und singen darf.

 

Schau dir hier den Trailer zum Film an:

 

 

 

Autor: 
kk
_self

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS