2 in 1: Facebook und Instagram Chats verschmelzen

Wer gerne bei Freunden "in die DMs slidet", kann das in Zukunft auch plattformübergreifend tun. Facebook hat angekündigt, die beiden Messenger kombinieren zu wollen.

Viele Gesprächsstränge auf diversen Kanälen und keine Übersicht mehr - damit ist bald Schluss. Mit einem neuen Instagram Update verschwindet der Papierflieger und wird durch das Facebook Messenger Symbol ersetzt. Und tada: nur noch ein Chat!

 

Somit ist es laut Facebook möglich, zum Beispiel über Instagram einen Facebook Kontakt anzuschreiben, selbst wenn der Kontakt kein Instagram nutzt und andersrum. Instagram DMs innerhalb der App bleiben allerdings bisher weiter nur auf Instagram. 

 

Doch das ist noch nicht alles. Das Update kommt zudem mit einem ganzen Paket Neuerungen und Spielereien daher, wie z.B. Selfie Stickern, selbstlöschenden Nachrichten und der Möglichkeit, direkt auf bestimmte Nachrichten zu antworten. Auch Videoanrufe zwischen den beiden Plattformen sollen möglich sein. 

 

Da Nutzer*innen vermehrt in Privatchats kommunizieren und nicht mehr wie früher alles auf der öffentlichen Facebook-Pinnwand besprechen, sah Zuckerberg hier Handlungsbedarf. Schon letztes Jahr war zu lesen, dass man überlege, in Zukunft alle drei Dienste - WhatApp, Facebook und Instagram - zu einem Chat-Kanal verschmelzen zu lassen. Mit dem neuen Insta-Update ist damit immerhin schon mal der erste Schritt in diese Richtung getan. 

 

Die Aktualisierung der Chatkanäle ist bisher übrigens nicht verpflichtend. Für diejenigen, die ihre Chats lieber auch weiterhin getrennt haben möchten, gibt es die Option "Nicht jetzt". Das Update soll aber zunächst sowieso "nur in einigen Ländern" eingeführt werden, in welchen genau, wurde leider nicht verraten. 

 

Autor: 
ld
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS