"5, 6, 7, 8, 9 und 10" - Kuriose Lottogeschichten aus Südafrika und Deutschland

In Südafrika brachte am Dienstag, den 01. Dezember, eine SEHR spezielle Zahlenkombination den Jackpot. Ähnliche Fälle gab es aber tatsächlich auch schon bei uns in Deutschland.

lotto1220_970.jpg

Seien wir mal ehrlich. Im Lotto zu gewinnen, ist doch schon fast nahezu unmöglich und das ist ja auch kein großes Geheimnis. Doch das, was vor wenigen Tagen in Südafrika geschah, setzt dem Glücksspiel wirklich nochmal die Krone auf. Denn in Südafrika wurden die Zahlen 5, 6, 7, 8, 9 und die 10 als Zusatzzahl gezogen. Darüber berichtete der Guardian.

 

20 Lottospieler*innen haben damit den Jackpot geknackt. Der Twitter-Account der Lotto-Organisation schrieb: "Diese Zahlen mögen unerwartet erscheinen, aber zahlreiche Spieler haben sich für diese Kombination entschieden." Nach solch einer Ziehung ließen die Betrugsvorwürfe natürlich nicht lange auf sich warten - aber nicht nur wegen der skurillen Zahlenkombination, sondern auch wegen der vielen Gewinner*innen.

 

Die Auslosung fand live im TV statt, bei dieser Form der Lotterie wählten die Spieler*innen fünf Zahlen aus 50 und eine Bonuszahl aus 20. Die Chancen auf den Jackpot standen demnach bei 42.375.200 zu 1, wie BBC berichtete. Alle Gewinner*innen erhalten nun rund 305.000 Euro. Weitere 79 Scheine enthielten die richtigen Hauptzahlen, aber nicht die Zusatzzahl 10. Diese Personen gewinnen lediglich knapp 340 Euro.

 

Falls das Geld denn ausgeschüttet wird, denn die nationale Lotto-Kommission Südafrikas sagte bereits, dass man eine Untersuchung einleiten werde. Sprecher Ndivhuho Mafela sagte gegenüber der Nachrichtenagentur AFP: "Sollte da irgendetwas falsch gelaufen sein, werden wir das öffentlich machen."

 

gab es ähnliches schon mal in deutschland?

Tatsächlich gab es ähnliche Fälle auch schon bei uns in Deutschland, genauer gesagt zwei Fälle. Das letzte Mal wurden 2015 fünf aufeinanderfolgende Zahlen beim Lotto gezogen (9 bis 13 und die Zusatzzahl 37). Drei Spieler beziehungsweise Spielerinnen tippten damals sechs Richtige und konnten sich über je knapp 263.000 Euro freuen. 1.324 Scheine zogen fünf Richtige mit beziehungsweise ohne Zusatzzahl (ca. 2.500 Euro bzw. ca. 1.000 Euro).

 

Auch das sind keine Riesengewinne, aber immer noch besser als die Ziehung vom 10. April 1999. Dort wurde an jenem Abend die Zahlenfolge 2, 3, 4, 5, 6 plus 26 gezogen. Doch die Freude wich schnell dem Frust, denn insgesamt gewannen an diesem Frühlingsabend 38.008 Spielerinnen und Spieler beim Lotto. Am Ende bekam jede*r gerade einmal 194,24 Euro ausgezahlt. Da gewinnst du schon einmal im Lotto, und dann passiert sowas...

 

Hinweis: Glücksspiel kann süchtig machen, spiele daher verantwortungsvoll. Solltest du Hilfe benötigen, kannst du die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung unter der 0800 - 1 37 27 00 anrufen. (Mo - Do 10 - 22 Uhr, Fr - So 10 - 18 Uhr). Weitere Infos findest du hier.

 

 

 

 

 

Autor: 
jk
_blank

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEHR NEWS